Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Friedensfest 2022 in Augsburg: Feiertag? Datum, Bedeutung - sind die Geschäfte geöffnet?

Hohes Friedensfest
13.08.2021

Warum ist das Friedensfest 2022 in Augsburg ein Feiertag?

Hohes Friedensfest: Diesen Feiertag gibt es nur in Augsburg.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Ganz Augsburg feiert das Hohe Friedensfest 2022. Warum gibt es den Feiertag überhaupt? Wer hat frei? Sind die Geschäfte geöffnet? Alle Infos gibt es hier.

Das Friedensfest 2022 ist einzig und allein in Augsburg ein gesetzlicher Feiertag. Es blickt dabei auf eine lange Geschichte zurück - bereits im 17. Jahrhundert wurde das historische Fest in der Fuggerstadt gefeiert.

Wann ist das Augsburger Friedensfest 2022?

Das Friedensfest wird in Augsburg seit dem Jahr 1650 immer am 8. August gefeiert. 2022 fällt das Friedensfest auf einen Montag.

Was ist das "Hohe Friedensfest" und welche Bedeutung hat der Feiertag?

Das Friedensfest geht zurück auf die Zeit, in der die Anhänger des katholischen Glaubens und die Protestanten um ihre Ansprüche rangen. Augsburg hatte damals im Zuge der Reformation festgelegt, dass Katholiken und Anhänger der Confessio Augustana gleichberechtigt, und alle Ämter in der Stadt paritätisch zu besetzen seien. Dies wurde 1555 in einem als "Augsburger Religionsfriede" bekannt gewordenen Reichsgesetz noch einmal bekräftigt.

Das änderte sich im Dreißigjährigen Krieg, als das katholische Stadtregiment am 8. August 1629 alle evangelischen Kirchen schließen und die Prediger ausweisen ließ. 14 Jahre lang war für die Protestanten ein Gottesdienst in Augsburg so nur unter freiem Himmel möglich.

Die Wende brachte erst wieder der Westfälische Friede von 1648. Die Reichsstadt Augsburg erhielt wieder die konfessionelle Parität. Das bedeutete: Alle Stadtämter wurden wie schon zuvor doppelt besetzt. Die Kirchen St. Moritz und die Basilika St. Ulrich und Afra wurden katholisch, die Kirchen St. Anna und Zu den Barfüßern protestantisch.

Die evangelische Bevölkerung der Freien Reichsstadt Augsburg feierte dann am 8. August 1650 ihr erstes Hohes Friedensfest zum Dank dafür, dass ihr wieder volle Religionsfreiheit garantiert war.

Lesen Sie dazu auch

Friedensfest heute in Augsburg - ein gesetzlicher Feiertag?

Tatsächlich ja. 1948 verankerte der Bayerische Landtag in Art. 1 Abs. 2 Bayerisches Feiertagsgesetz das Augsburger Friedensfest als einen lokalen Feiertag im Stadtkreis Augsburg. Seitdem ist das Hohe Friedensfest ein in Deutschland einmaliger, gesetzlicher Feiertag, der seit 1984 ökumenisch begangen wird. Seit Anfang 2018 ist das Friedensfest offiziell bayerisches Kulturerbe, Ende 2018 nahm die UNESCO es auch in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes auf.

Augsburger Hohes Friedensfest: Haben die Geschäfte geöffnet?

Nachdem das Augsburger Friedensfest ein gesetzlicher Feiertag ist, haben immer die Firmen, Behörden und Geschäfte in der Stadt geschlossen und die dort Beschäftigten frei. Schulferien sind an diesem Datum in Bayern ohnehin - extra schulfrei ist also nicht.

Eine Nebenfolge durch den Feiertag: Da die Geschäfte rund um Augsburg geöffnet haben, herrscht in diesen traditionell ziemlicher Andrang. Die Augsburgerinnen und Augsburger fahren zum Einkaufen ins Umland - nach Königsbrunn, Stadtbergen, Friedberg, Neusäß und Gersthofen vor allem. Die Geschäfte rund um die Stadt befeuern das häufig noch mit Sonderaktionen. (AZ)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

31.07.2021

Braucht man den Mist Friedensfest denn,
vor allem wenn man bedenkt,
a) dass es in der Geschichte der Menschheit bisher nicht ein Jahr gegeben hat, in dem es mal wirklich Frieden gab
(selbst und gerade in 1515)
b) es ohnehin selbst nach dem Fetzen Papier auch noch selbst bis 2015 keinen wirklichen Frieden zwischen Katholiken und Protestanten gibt
(und viele andere Punkte, die diesen Rahmen hier dann sprengen würden)

Zeit, diesen Feiertag abzuschaffen.
Wer für den Frieden allein (gerade nur) einen Tag braucht, um eben dann nur einen Tag mehr dem Alkohol zu fröhnen
Wer für den Frieden allein (gerade nur) einen Tag braucht, um Frieden zu "leben" - und sonst darauf scheisst ....
und - sorry - die Gäste stehen sicher nicht gerade alle dafür

zb. eine Israelin, welche als gebürtige Iranerin
(mit der Familie, die selbst nach der Zeit des Shah geflohen ist - warum dann auch immer),
dann eben 2 Sprachen sprechen kann, dessen Länder auf Grund vieler Gründe sich bisher nicht so gut verstehen
zeugt nicht gerade von Frieden - sondern nur von Träumerei ....
https://www.youtube.com/watch?v=8w-OZFBcwZc
Trita Parsi: Iran und Israel: Frieden ist möglich (even as fake after Trump ?)

Sicher - Träumen kann schön sein - sicher auch an einem Tag.
aber reicht dafür dann nicht schon die Zeit zwischen 24.-26.12.???

Permalink
05.08.2021

welches Problem haben Sie denn?

Ich wohne und arbeite nicht in Augsburg, gönne den Augsburgern aber ihren Feiertag

Permalink