1. Startseite
  2. Panorama
  3. Google feiert heute Geburtstag von Johann Sebastian Bach

Google Doodle heute

22.03.2019

Google feiert heute Geburtstag von Johann Sebastian Bach

Google feiert heute mit Johann Sebastian Bach Geburtstag.
Bild: Hendrik Schmidt, dpa

Johann Sebastian Bach wurde am 21.03.1685 geboren. An seinem Geburtstag ehrt Google den Ausnahmekomponisten mit einem Doodle.

Heute, vor 334 Jahren, wurde einer der begabtesten Komponisten seiner Zeit geboren: Johann Sebastian Bach. Auch Google lässt es sich nicht nehmen, ihn und seine Werke mit einen interaktiven Doodle zu feiern.

Der berühmte Komponist wurde in Eisenach in Thüringen geboren. Er wuchs in einer äußerst musikalischen Familie auf: Der Vater war als Musikdirektor der Stadt beschäftigt und spielte selbst mehrere Insturmente. Auch sein ältester Bruder war Musiker. Dieser zog den jungen Johann Sebastian Bach auf, als sein Vater verstarb.

Bach war in seiner Zeit nicht nur als außergewöhnlicher Organist bekannt, sondern war auch in der Lage, komplexe Mechanismen der Pfeifenorgel zu verstehen. Dies machte es ihm möglich, eine solche selbst aufzubauen und zu reparieren.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Johann Sebastian Bach: Strikte Arbeitsmoral und göttliche Inspiration

Johann Sebastian Bach komponierte seine Musik in äußerst produktivem Tempo. Dennoch blieb er stets bescheiden. Grund seines Erfolgs sah der Komponist als Ergebnis seiner harten Arbeit, aber auch seiner von Gott gegebenen Inspiration.

Veröffentlicht sah er zu Lebzeiten nur einige seiner Werke, dennoch verfügen wir heute über mehr als 1000 Kompositionen, die in Manuskriptform erhalten sind. Viele werden nun weltweit veröffentlicht und aufgeführt. Durch die "Bach-Wiederbelebung" im 19. Jahrhundert erfreute sich seine Musik erneuter Beliebtheit. Die Musikwelt fand Gefallen an einer vierteiligen Harmonie oder der Schlüsselmodulation, die er prägte.

Das Erbe Bachs zeigt sich allgegenwärtig durch Künstler und Musik, die durch ihn im Laufe der Jahrhunderte geprägt waren. Dabei sind es nicht nur Musiker, die seine Kompositionen verehren. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren