1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Grill den Henssler Sommer-Specials" 2019: Karasek lässt Sterne-Koch verzweifeln

Vox

09.09.2019

"Grill den Henssler Sommer-Specials" 2019: Karasek lässt Sterne-Koch verzweifeln

"Grill den Henssler Sommer-Special" 2019: In der vierten und letzten Folge musste sich Steffen Henssler wieder drei Promis stellen. Eine brachte das Publikum besonders zum Lachen.

Gestern Abend lief die letzte Folge vom "Grill den Henssler Sommer-Special" 2019 auf Vox. Steffen Henssler stellte sich drei prominenten Herausforderern. Darunter Daniel Wirtz, Johannes Oerding und Laura Karasek. Letztere sorgte auch für die größten Lacher der Sendung.

Sie brachte Sterne-Koch Christian Lohse, der die Promis betreute, regelrecht zur Verzweiflung. Schon von Anfang an war die Moderatorin verwirrt. Das lag möglicherweise daran, dass Henssler seine Koch-Jacke gegen ein Hemd eines Zuschauers tauschte. Es dann aber nicht zuknöpfte.

"Grill den Henssler Sommer-Special", Folge 4: Laura Karasek beschwert sich

"Das sind unlautere Mittel. Ich hab dir neulich mal gesagt, dass ich auf Brusthaare stehe. Und das macht mich jetzt krass verrückt", erklärte Karasek.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Karasek und Henssler sollten Arme Ritter mit Kokosnuss und Litschi auf den Teller zaubern. Doch schon mit dem Sahnespender für den Kokos-Schaum hantierte die Moderatorin so unbeholfen, dass Sterne-Koch und Betreuer Lohse schimpfte: "Lass uns das Dessert verlieren."

Als sie danach mit Gastgeberin Annie Hoffmann auch noch über Brusthaare redete, war ihr Coach vollends genervt: "Kannst du dich einmal konzentrieren?" Das wollte aber nicht recht funktionieren. Nachdem Lohse wieder einmal genervt den Kopf schüttelte, stellte Hoffmann fest: "Das ist Liebe zwischen euch." Lohse antwortete schlagfertig: "Das ist fortgeschrittene Liebe, würde ich sagen – nach der Scheidung."

"Grill den Henssler Sommer-Special", Folge 4: Welches Team hat gewonnen?

Am Ende wurde Karasek doch noch fertig und präsentierte ihr Dessert der Jury. Dabei hatte sie erstmals in der Probe Arme Ritter gekocht. Und genauso muss es der Jury dann geschmeckt haben, die ihr nur 15 von 30 möglichen Punkten gab.

Doch auch Steffen Henssler war mit 16 Punkten nicht viel besser. Pech für den Koch: Am Ende musste er sich dem Promi-Team geschlagen geben. Er verlor mit 81 zu 85 Punkten die letzte Folge von "Grill den Henssler Sommer-Special". (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren