Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Heilbronn: Teenager überlebt Stromschlag mit 15.000 Volt

Heilbronn
04.04.2012

Teenager überlebt Stromschlag mit 15.000 Volt

Ein 16-Jähriger hat einen Stromschlag aus einer 15.000 Volt starken Oberleitung in einem Heilbronner Rangierbahnhof überlebt.

Der Teenager war mit zwei Freunden am frühen Mittwochmorgen nach einem Kneipenbesuch auf einen abgestellten Waggon geklettert, wie die Bundespolizei mitteilte. Dort wollte der 16-Jährige einen Regenschirm in die über dem Waggon verlaufende Oberleitung einhängen.

Nach dem Stromschlag fiel der Jugendliche vom Güterwagen herunter und blieb neben den Gleisen liegen. Rettungskräfte brachten den Jugendlichen in eine Klinik, er sei außer Lebensgefahr. "Der junge Mann hatte einen Schutzengel", sagte Bundespolizeisprecher Dieter Natterer. "Normalerweise enden solche Unfälle tödlich." Schon die Annäherung an eine 15.000-Volt-Leitung bedeute höchste Lebensgefahr. dpa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.