Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Let’s Dance" am 8.5.20: Tijan Njie im Portät

Tijan Njie

08.05.2020

"Let’s Dance" am 8.5.20: Tijan Njie im Portät

"Let’s Dance" 2020 ist aktuell auf RTL zu sehen. Auch Tijan Njie ist unter den Kandidaten. Hier im Porträt lesen Sie mehr über den Schauspieler.

"Let’s Dance" 2020 wird aktuell mit Staffel 13 gezeigt. Mit dabei ist auch Tijan Njie. Hier stellen wir ihnen den "Alles was zählt"-Schauspieler vor.

"Let’s Dance" 2020: Kandidat Tijan Njie im Porträt

​Tijan Njie wurde am 18. Dezember 1991 in Herford geboren und stand bereits während der Schulzeit im Literaturkurs auf der Theaterbühne. Nach dem Abitur entschied er sich, die Schauspielerei professionell zu erlernen und absolvierte eine entsprechende Ausbildung an der "Film Acting School" in Köln.

In mehreren Kurzfilmen sowie Nebenrollen in "Soko München" oder "Sankt Maik" gab der 28-Jährige sein Schauspieldebüt . Die erste Hauptrolle bekam der smarte Schauspieler bei "Soko Köln" und in einem Werbespot für "Deutschland sucht den Superstar".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Seit Juli 2018 spielt Tijan Njie im Haupt-Cast von "Alles was zählt" die Rolle des Trainers Moritz Brunner, der die Fans der Serie auch mit waghalsigen Stunts auf dem Eis beeindruckt. Um diese Freesytle-Kunststücke präsentieren zu können, baut der Schauspieler gezielte Akrobatikeinheiten in sein Training ein.

"Let’s Dance" 2020: Tijan Njie legt Wert auf körperliche Fitness

Schon immer legte der 28-Jährige Wert auf körperliche Fitness. So stand der Wahl-Kölner mit tunesisch-gambischen Wurzeln über zehn Jahre als Abwehrspieler für den Fußballverein "SC Herford" auf dem Platz.

Heute hält sich der Schauspieler mit regelmäßigen Besuchen im Fitnessstudio und anderen Sportarten wie Laufen, Volleyballspielen und Eislaufen fit. (AZ)

Mehr zum Thema: Hier stellen wir die weiteren Kandidaten von Let’s Dance 2020 vor.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren