Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mark Wahlberg erhält Stern in Hollywood

30.07.2010

Mark Wahlberg erhält Stern in Hollywood

Mark Wahlberg erhält Stern in Hollywood
Bild: DPA

Los Angeles (dpa) - Mit einem Kuss hat Hollywoodstar Mark Wahlberg seinen Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame" eingeweiht. Das frühere Unterwäschemodell war mit seiner Frau, dem Model Rhea Durham, und den gemeinsamen vier Kindern zu der Verleihzeremonie in Hollywood erschienen.

Kurz vor dem US-Kinostart seines neuen Films "Die etwas anderen Cops" wurde die Plakette auf dem berühmten Bürgersteig enthüllt. Unter dem stürmischen Applaus von vielen Hundert Fans fiel der 39-Jährige zu Boden und küsste die Plakette. Nach Angaben der Sterne-Verleiher erhielt Wahlberg den 2414. Stern auf dem Hollywood Boulevard.

Will Ferrell, Wahlbergs Co-Star in der Polizistenkomödie, sorgte für Lacher. "Ich liebe all deine 'Bourne'- Filme", scherzte der Komiker. Nicht Wahlberg, sondern Matt Damon spielt die Hauptrolle in der Agenten-Serie.

Wahlberg startete seine Karriere als Sänger Marky Mark, daneben arbeitete er lange als Unterwäschemodel. Seinen größten Erfolg als Schauspieler hatte er 2006 in Martin Scorseses Thriller "Departed - Unter Feinden". Für seine Rolle an der Seite von Leonardo DiCaprio wurde er für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Zuletzt war er an der Seite von Tina Fey und Steve Carell in der Komödie "Date Night - Gangster für eine Nacht" auf der Leinwand zu sehen. "Die etwas anderen Cops" läuft im Oktober in den deutschen Kinos an.

Wahlberg wuchs als jüngstes von neun Kindern einer Arbeiterfamilie in Boston unter ärmlichen Verhältnissen auf. Der jugendliche Schulabbrecher verbüßte nach Einbrüchen und Prügeleien mehrere Strafen, bevor er als Sänger Fuß fasste. Mit seiner eigenen Stiftung, der Mark Wahlberg Youth Foundation, engagiert sich der Schauspieler heute für Großstadt-Kinder aus sozial schwachen Familien.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren