Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Promi-Treff bei "Tribute to Bambi"

10.10.2009

Promi-Treff bei "Tribute to Bambi"

Promi-Treff bei «Tribute to Bambi»
Bild: DPA

Berlin (dpa) - Eine von Michael Jackson signierte Gitarre für Kinder in Not: Das Instrument des "King of Pop" wird für die Stiftung "Tribute to Bambi" versteigert und soll möglichst viel Geld für todkranke, traumatisierte oder sozial benachteiligte Kinder in Deutschland bringen.

Nicht nur Box-Weltmeister Wladimir Klitschko bekam feuchte Auge, als er am Freitagabend bei der Prominenten-Gala "Tribute to Bambi" in Berlin von ihren Schicksalen hörte. "Kindern zu helfen, ist mir eine Herzensangelegenheit", betonte der Ukrainer.

Rund 800 Gäste aus Medien, Wirtschaft, Film und Fernsehen kamen zu der Wohltätigkeits-Gala, mit der ein mehrwöchiger Spendenmarathon begann. Bis zur Bambi-Verleihung am 26. November in Potsdam wird bei verschiedenen Aktionen mit Partnern aus der Wirtschaft Geld für drei Kinderprojekte gesammelt. "Kinder sind das Wichtigste auf unserem Planeten, außer dem Planeten selbst", sagte Schauspielerin Ursula Karven, deren Sohn Daniel 2001 in einem Swimmingpool ertrunken war.

Auch Werbe-Star Verona Pooth, Schauspielerin Anna Thalbach, Model Eva Padberg, Musiker Peter Maffay und Boxer Henry Maske machten sich an diesem Abend für Kinder stark. Promi-Friseur Udo Walz kam in fast letzter Minute mit Barbara Becker. Die Ex von Tennislegende Boris Becker trägt trotz ihrer Hochzeit mit dem belgischen Künstler Arne Quinze weiter den Nachnamen - "Meine Kinder wollten es so". Bei der Aftershow-Party mit Champagner, Currywurst und Chinapfanne sah man "Babs" Arm in Arm mit Sabine Christiansen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Durch die etwa einstündige Show zwischen Empfang und Party führte Marietta Slomka, die stets - vor allem an besonders emotionalen Stellen - den richtigen Ton fand. Denn immer wieder drehte es sich um das Leid der Schwächsten in der Gesellschaft. Besonders bewegend: Ein kurzer Film über das Kinderhospiz "Sonnenhof" der Organisation "Kinderhilfe - Hilfe für leukämie- und tumorkranke Kinder e.V. Berlin-Brandenburg", eines der drei in diesem Jahr von "Tribute to Bambi" unterstützten Projekte.

Viele bunt bemalte Steine sind darin zu sehen - Steine mit Namen von Kindern, die in dem Hospiz bis zum Tod betreut wurden. "Es ist wichtig, Kindern und Eltern die letzte Zeit lebenswert zu gestalten", sagte Pflegedienstleiterin Pia Heinreich. Geld aus dem Spendenmarathon fließt auch an "Die Arche" christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. in Potsdam. Ex-Eiskunstläuferin Katarina Witt berichtete, wie Kinder aus sozial schwachen Familien dort ein warmes Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und einfach Zuwendung bekommen.

Geholfen werden soll auch der Münchner Initiative "KITz - Kinder nach belastenden Ereignissen", die Kinder etwa nach dem Tod eines Elternteils betreut. Zwischen der Präsentation der Projekte heizten die Band 2raumwohnung, Pop-Sänger Sasha und die Norwegerin Marit Larsen den Gästen in der Halle der "Station Berlin" - ehemals Post-Depot am Gleisdreieck - kräftig ein.

Bislang fand die 2001 ins Leben gerufene Gala "Tribute to Bambi" am Vorabend der Verleihung der Medienpreise statt. Seitdem konnten rund 2,6 Millionen Euro gesammelt werden. Wie viel Geld in diesem Jahr zusammenkommt, wird bei der Bambi-Verleihung bekanntgegeben. Allein die Jackson-Gitarre dürfte eine stattliche Summe einspielen.

Die amerikanische Sängerin Nisha Kataria, die einst mit dem im Sommer gestorbenen Weltstar zusammenarbeitete, brachte das Instrument mit. Es kommt in einem Auktionshaus unter den Hammer. Als "Tribute to the King of Pop", so Moderatorin Slomka, sang Nisha Kataria zum Abschluss der Gala mit einem Kinderchor den Jackson-Hit "We are the World" - für viele im Saal ein weiterer bewegender Moment.

www.tributetobambi.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren