Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Schalke - HSV live im Free-TV & Stream - Übertragung heute zum Auftakt der 2. Liga auf Sat.1 mit FC Schalke 04 gegen Hamburg (23.7.21)

2. Bundesliga
23.07.2021

2. Liga: So sehen Sie FC Schalke 04 - HSV live im Free-TV und Stream

Schalke 04 - Hamburger SV live im Free-TV und Stream: Das Spiel findet in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen statt.
Foto: Guido Kirchner, dpa (Artikelbild)

Schalke 04 - HSV live im Free-TV und Stream: Wann findet das Auftaktspiel in der 2. Bundesliga statt? Und wo läuft die Übertragung? Hier gibt es die Infos.

Mit dem Spiel FC Schalke 04 - Hamburger SV fällt heute der Startschuss für die neue Saison der 2. Bundesliga. Schalkes Chef-Trainer Dimitrios Grammozis äußerte sich bereits so zu dem bevorstehenden Match: "Das ist ein echter Kracher zum Auftakt, auf den wir uns riesig freuen". Die Partie wird exklusiv im Free-TV und Gratis-Stream zu sehen sein.

Wann findet das Spiel statt? Und von welchem Sender wird das Match im Free-TV übertragen? In diesem Artikel bekommen Sie alle wissenswerten Infos zum Termin und zur Übertragung des Auftaktspiels in der 2. Bundesliga.

Schalke 04 - HSV live im Free-TV und Stream: Termin morgen, Datum und Sender

Wann wird die Partie Schalke 04 - Hamburger SV im Free-TV übertragen? Hier finden Sie alle Infos im Überblick.

  • Was: FC Schalke 04 - Hamburger SV
  • Wann: Freitag, 23.07.2021
  • Anpfiff: 20.30 Uhr
  • Wo: VELTINS-Arena in Gelsenkirchen
  • Free-TV: Sat.1
  • Online-Stream: ran.de

Die Übertragung des Spiels Schalke 04 - Hamburger SV findet unter der Marke "ran SAT.1 Bundesliga" statt. Präsentiert wird die Partie von Moderator Matthias Opdenhövel, der bis zur letzten Saison noch fester Bestandteil der "ARD-Sportschau" war. Als Kommentator fungiert Wolff-Christoph Fuss. Außerdem sind die beiden Sat.1-Gesichter Andrea Kaiser und Matthias Killing als Reporter am Spielfeldrand unterwegs.

Schalke - Hamburg: 2. Bundesliga morgen live im Free-TV und Gratis-Stream bei Sat.1

In den kommenden vier Spielzeiten zeigt der Sender Sat.1 im Rahmen von "ran SAT.1 Bundesliga" insgesamt neun Begegnungen live im Free-TV. Zu den Partien zählen neben dem Supercup auch die Bundesliga-Spiele am 1., 17. und 18. Spieltag. Somit ist mit dem Spiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund am 13.08.2021 auch der Auftakt der Erstliga-Saison bei Sat.1 zu sehen. Außerdem zeigt der Sender die vier Relegationsspiele, welche in der Vergangenheit ausschließlich im Pay-TV zu sehen waren.

Derweil bekommt auch die 2. Bundesliga abseits der Auftakt-Übertragung in der bevorstehenden Saison wieder mehr Präsenz im Free-TV. Der Sender Sport1 hat sich die Rechte an den neuen Samstagabendspielen gesichert und überträgt diese fortan live im Free-TV.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

FC Schalke 04: Die Königsblauen kurz vorgestellt

Der FC Schalke 04 wurde im Jahr 1904 im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke gegründet. Mit insgesamt sieben deutschen Meisterschaften, fünf Erfolgen im DFB-Pokal sowie dem Sieg im UEFA-Pokal 1997 gehört Schalke mit zu den erfolgreichsten Vereinen des Landes und liegt momentan auf Platz sieben in der sogenannten Ewigen Tabelle der Bundesliga.

Dimitrios Grammozis ist der Cheftrainer von Schalke 04.
Foto: Federico Gambarini/dpa

1937 gelang Schalke außerdem als erstem deutschen Verein das Double aus Meisterschaft und Pokal. In der letzten Saison musste der Verein mit dem vierten Abstieg nach 1981, 1983 und 1988 in die 2. Bundesliga jedoch einen großen Rückschlag verkraften

Hamburger SV: Das Gründungsmitglied der Bundesliga im Porträt

Der Hamburger Sport-Verein oder auch HSV zählt zu den Vereinen, die die Bundesliga am meisten geprägt haben. Am Anfang aus drei Vereinen, dem SC Germania von 1887, dem Hamburger FC von 1888 und dem FC Falke 06 bestehend, wurde der HSV im Zuge eines Zusammenschlusses am 2. Juni 1919 gegründet. Nichtsdestotrotz dient der 29. September 1887, welcher das Gründungsdatum des SC Germania ist, in der Satzung als offizielles Gründungsdatum.

Horst Hrubesch trainiert den Hamburger SV.
Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Im Fußball war der HSV seit seiner Gründung stets in der höchsten Spielklasse vertreten – bis zum 12. Mai 2018. Doch trotz seines Abstiegs in die 2. Bundesliga kann der Verein auf viele Erfolge sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene zurückblicken. Insgesamt sechs deutsche Meistertitel, drei DFB-Pokal- und zwei Ligapokalsiege kann der Verein vorweisen. Zudem kann sich der Hamburger Sportverein Siege beim Europapokal der Pokalsieger 1976/1977 sowie beim Europapokal der Landesmeister 1982/1983 auf die Fahne schreiben. (AZ)

Die Diskussion ist geschlossen.