Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Siebenschläfertag 2016: Heute ist Siebenschläfertag - So soll der Sommer werden

Siebenschläfertag 2016
27.06.2016

Heute ist Siebenschläfertag - So soll der Sommer werden

Siebenschläfertag 2016: Laut der Regel soll das Wetter heute sieben Wochen lang anhalten.
Foto: Roland Holschneider/Archiv (dpa)

Der Siebenschläfertag 2016 heute soll das Wetter für den Sommer sieben Wochen lang bestimmen. Wie lautet die Regel genau? Und warum trifft sie so oft zu?

Eine Regel zum Siebenschläfertag heute lautet: "Wie das Wetter sich am Siebenschläfer verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt." Und eine andere: "Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne." Laut diesen Bauerregeln entscheidet das Wetter am Siebenschläfertag 2016 also darüber, wie der Sommer in diesem Jahr ausfällt.

Ein Blick auf das Wetter heute lässt bei dieser Regel gemischte Gefühle aufkommen. Laut WetterKontor ist es in vielen Teilen Deutschland heute eher bewölkt - etwas mehr dürfte sich die Sonne in diesem Sommer doch schon durchsetzen. So schlecht sieht das Wetter aber gar nicht aus: Vor allem im Süden Deutschlands bleibt es wohl trocken bei Temperaturen um die 20 Grad. Im Westen wird es wohl ein paar Grad kälter, während im Norden auch Regen nicht auszuschließen ist.

Aber was ist eigentlich dran an dieser Regel zum Siebenschläfertag? Und bewahrheitet sie sich regelmäßig?

Siebenschläfertag 2016: Bedeutung der Wetter-Regel

Der Siebenschläfertag heute hat eine Bedeutung, die erst einmal gar nicht mit dem Wetter zusammenhängt. Er bezieht sich auf eine Legende von sieben schlafenden Jünglingen, die in der Zeitung der Christenverfolgung angeblich in eine Höhle eingemauert wurden und dort 195 Jahre schliefen. Als sie dort laut Legende im Jahr 446 entdeckt wurden, sollen sie wieder erwacht sein - und so den Glauben an die Wiederauferstehung gestärkt haben.

Im 16. Jahrhundert wurde der Siebenschläfertag dann mit der Regel verbunden, dass das Wetter sieben Wochen lang anhalten soll. Und das hat sich bis heute gehalten - da diese Vorhersage laut Statistiken tatsächlich zu 62 bis 70 Prozent zutrifft.

Lesen Sie dazu auch

Wetter-Regel: Warum der Siebenschläfertag heute den Sommer bestimmen könnte

Was ist der Grund dafür, dass die Regel zum Sieberschläfertag wirklich so oft recht hat und eine ungefähre Vorhersage für die nächsten sieben Wochen im Sommer treffen kann? Die Begründung hat nichts mit höheren Mächten zu tun. Laut Meteorologen herrscht Ende Juni und Anfang Juli generell eine Großwetterlage, in der der Wechsel  zwischen Warm- und Kaltluft stabil ist.

Das Wetter am Siebenschläfertag 2016 und an den folgenden Tagen könnte also wirklich zeigen, wie es mit dem Sommer weitergeht. Hundertprozentig ernst nehmen sollte man die Regel natürlich trotzdem nicht - weswegen auch Wolken am Siebenschläfertag heute kein Grund zur Sorge sind. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.