Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. So fasten die Politiker in Baden-Württemberg

Fastenzeit

19.02.2015

So fasten die Politiker in Baden-Württemberg

Der baden-württembergische FDP-Landtagsfraktionsvorsitzende Hans-Ulrich Rülke fastet dieses Jahr eher unkonventionell.
Bild: dpa

Die Fastenzeit hat begonnen. Auch viele Politiker wollen sich in den sieben Wochen vor Ostern im Verzicht üben. Die meisten gehen die Fastenzeit auf klassische Weise an.

Die Politiker in Baden-Württemberg gehen mit gutem Beispiel voran. Europaminister Peter Friedrich (SPD) verzichtet auf einiges: "Ich verzichte auf Fleisch, Süßes und Alkohol - und auf Fahrstühle." Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ist als praktizierender Katholik aufs Fasten bedacht. Er esse weniger Süßes und trinke weniger Alkohol. Verbraucherminister Alexander Bonde (Grüne) trinkt nach dem Aschermittwoch keinen Alkohol mehr und verzichtet ebenfalls auf Süßigkeiten.

Fasten ist nicht nur der Verzicht auf Schokolade

Finanzminister Nils Schmid (SPD) und Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) verzichten auch außerhalb der Fastenzeit auf Alkohol. Dennoch wollen sie am Fasten teilhaben. Stickelberger bemüht sich, weniger Süßes zu essen, und Schmid nimmt die Fastenzeit mit Humor: Er habe sich "in diesem Jahr vorgenommen, in der Fastenzeit auf Niederlagen des VfB Stuttgart zu verzichten." Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) trinkt bis April ebenfalls keinen Alkohol: Dann will sie fit sein für den Heidelberg-Halbmarathon.

Hans-Ulrich Rülke, der Fraktionsvorsitzende der FDP, nimmt ebenfalls auf eher unkonventionelle Weise an der Fastenzeit teil: "In der Fastenzeit verzichte ich auf jede vierte Kritik an der Landesregierung." dpa/lsw/sh 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren