Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in die belgische Provinz Antwerpen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. So lässt sich die Menstruation natürlich verschieben

Regelblutung

21.12.2016

So lässt sich die Menstruation natürlich verschieben

Die Periode auf natürliche Weise verschieben: Auch ohne die Pille können Frauen Einfluss auf ihre Menstruation nehmen.
Bild: Symboldbil: David Ebener (dpa)

Ob Date, der bevorstehende Urlaub oder ein anderer Anlass: Oft passt die Regelblutung Frauen nicht in den Kram. Auch ohne Pille lässt sich das Einsetzen der Periode beeinflussen.

Es gibt viele Momente, in denen das Einsetzen der Menstruation unpassend ist. Um beruhigt den Urlaub am Pool genießen zu können, sorglos ein helles Kleid zu tragen oder spontan ein Date mit nach Hause zu nehmen, kann frau ihre Regelblutung verschieben. Wer die Pille nimmt, kann seine Periode ohnehin recht gut kontrollieren. Für alle anderen Frauen gibt es aber auch ganz natürliche Möglichkeiten, die Menstruation zu verschieben, erklärt die Bunte.

Die Menstruation natürlich verschieben - so geht's

Neben der Blutung selbst bringt die Periode weitere ungünstige Nebenwirkungen mit sich. Viele Frauen leiden während ihrer Menstruation unter Kopfweh, Unterleibsschmerzen und schlechter Laune. Die Motivation für spontane Unternehmungen und sogar für geplante Ereignisse hält sich dann oft in Grenzen. Deswegen kann es sinnvoll sein, die Regelblutung auf natürliche Weise ein paar Tage zu verschieben.

Die Menstruation kann mithilfe von Kräutern beeinflusst werden. Der monatliche Zyklus lässt sich etwa mit Mönchspfeffer und Schafgarbe verschieben. Die Kräuter sind in Tablettenform oder als Tee erhältlich und können den Start der Regelblutung hinauszögern. Dazu sollten die Kräuter ab dem ersten Tag des neuen Zyklus eingenommen werden. Mehrere Tassen Schafgarbentee täglich führen zu einem späteren Einsetzen der Periode. Dauerhaft sollte diese Methode aber nicht angewendet werden. sh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren