Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
China macht die USA für den Krieg in der Ukraine verantwortlich
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sommer-Hit 2016: Das wird der Soundtrack für den Sommer 2016

Sommer-Hit 2016
16.07.2016

Das wird der Soundtrack für den Sommer 2016

In dieser Liste findet jeder seinen perfekten Track für den Sommer 2016.
Foto: Daniel Karmann, dpa

Was ein Lied zum Sommer-Hit macht und welche Titel dieses Jahr das Rennen machen könnten. Dazu Tipps für den richtigen Sound in jeder Situation. Auf in den Sommer!

Wir stecken mitten im Sommer. Das sagt zumindest der Kalender - wenn er noch nicht völlig vom Regen aufgeweicht ist. Es ist also höchste Zeit, sich über die jährlich wiederkehrende Frage Gedanken zu machen: Wie heißt er, der uns heuer durch die schönsten Momente des Jahres begleitet, wenn wir uns bei offenem Fenster auf der Landstraße die Haare durchwirbeln lassen, am Badesee an unserer Bräune arbeiten oder beim gemütlichen Grillen mit Freunden am See sitzen? Wie heißt er, der Sommer-Hit 2016?

Alle erwarteten, dass der Sommer-Hit 2016 bei der EM kommt

Die EM scheint ihn entgegen aller Erwartung jedenfalls  nicht geliefert zu haben. "Jeder für Jeden" von Herbert Grönemeyer und Felix Jaehn bietet nicht gerade das, was einen Sommer-Hit ausmacht. Und auch das offizielle Lied, "This one's for you" von David Guetta mit Zara Larsson, kommt nicht so richtig in Schwung und klingt, als könnte es genauso das Herbst-Lied 2016 sein. Also auch wieder nichts. Dann schon eher die "80 Millionen" von Max Giesinger, aber auch ihm hängt etwas Herbstliches an. Man möchte es lieber bei Regen hören als in der prallen Sonne.

Und jetzt den richtigen Soundtrack! Vielleicht ist in unserer Liste ja was dabei.
Foto: Maja Hitij (dpa)

Was also macht DAS Sommer-Lied aus? Das Wichtigste ist natürlich, dass es gute Laune verbreitet. Schlechte Laune kommt ganz von alleine - und im Sommer können wir die am wenigsten gebrauchen. Außerdem sollte es nach der großen Freiheit klingen, nach lauen Sommernächten im Freien, nach Urlaub, nach der weiten Welt. Und im Zweifel sollte man sich - ist ja klar, es ist Sommer! - auch dazu verlieben können.

Der ganz persönliche Sommer-Hit kann einen lange begleiten

Also, nichts leichter als das? Nur gut, dass wir uns nicht gleich entscheiden müssen. Denn was denn nun der Sommer-Hit schlechthin war, kann man meistens eh erst im Nachhinein sagen. Und ganz ehrlich: So ein bisschen hat jeder auch seinen ganz persönlichen Sommer-Hit, den er in die Kühle des Herbstes mitnimmt, damit er ihn an Barfußlaufen im Gras und frisch gepflückte Erdbeeren erinnert. Manchmal hält die Wirkung jahrelang.

Wenn nun ein Tipp gefragt wäre - welcher Song schafft es in diesem Jahr zum Sommer-Hit? - hätten wir drei Vorschläge, deren Chancen nicht allzuschlecht stehen dürften. Die kann man sich quasi schon mal merken und in die Spotify-Sommer-Playlist laden.

Tipp Nummer Eins:  Justin Timberlake - Cant't stop that feeling

Klar, Justin Timberlake hat schnell mal die Tendenz zu kommerzieller Aufgesetztheit. Plastikpop. Allerdings: Die gewollt gute Laune im Musik-Clip, sie funktioniert. Wenn schon nach 24 Sekunden die Zeile "I've got the sunshine in my pocket" erklingt, hebt das automatisch die Stimmung. Es leuchtet einem förmlich selbst aus der Hosentasche. Und das Video mit tanzenden Passanten ist so übertrieben, dass es einen fast selbst packt. Und ganz ehrlich: Wer wollte Justin Timberlake nicht schon immer mit einem Einkaufswagen durch einen Supermarkt rollen sehen? Na also: Let's dance.

Tipp Nummer Zwei: Kungs - This girl

"This girl" des französischen DJs Kungs klingt nach Wind im Haar, nach warmen Sommerabenden mit Freunden im Freien, nach der großen Freiheit. Dieses Lied hebt die Stimmung, wenn die Schwüle aufs Gemüt drückt, wenn man kurz nach dem Duschen schon wieder durchgeschwitzt ist. Vor dem Schwitzen selbst kann das Lied allerdings nicht schützen. Denn es geht direkt in die Beine. Da hilft es nur, wenn die in kurzen Hosen und luftigen Flipflops stecken.

Tipp Nummer Drei: Robin Schulz - Heatwave

Heatwave, Hitzewelle - was soll man da noch groß dazu sagen? Dieses Lied wurde quasi für den Sommer produziert; für aus dem Autofenster gestreckte Gesichter im goldenen Licht warmer Sommerabende; für Picknickfahrten auf dem alten, rostigen Fahrrad; für Grillen am Baggersee. Dieses Lied ist die kühle Brise an heißen Sommertagen, das frische Bergwasser, das beim Wandern die nackten Zehen im Bergbach umspielt. Vollgas Richtung Sommer!

Für jeden Moment das richtige Lied: Unsere Alternativ-Vorschläge

Wie gesagt, den Sommer-Hit 2016 vorherzusagen, ist schwierig genug. Immerhin bringt ein Sommer so viele einzigartige Momente mit sich - welcher Song kann schon für alle passen? Aus diesem Grund haben wir noch eine Liste zusammengestellt: Für jede Situation das richtige Lied. Den ein oder anderen Künstler oder Titel kennt man nicht aus dem Radio. Vielleicht ist ja auch das ganz persönliche Lied des Sommers 2016 darunter.

Ins hohe Gras legen und Beine in den blauen Himmel strecken: 

Für den Roadtrip über Landstraßen - der Weg ist das Ziel:

Für luftigleichte gute Laune:

Es ist Sommer, es ist Wochenende: Auf zur Party!

Ganz zum Schluss ein Schmankerl für... den Cluburlaub:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.