Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Star Wars Ahsoka - Serie: Start, Besetzung mit Hayden Christensen, Handlung der Disney Plus Serie

Disney+
28.10.2021

"Star Wars: Ahsoka" auf Disney+: Was ist zu Start, Besetzung und Handlung bekannt?

Ahsoka Tano (Rosario Dawson) bekommt mit "Star Wars: Ahsoka" eine eigene Serie. Dieses Bild zeigt ihren Auftritt in "The Mandalorian".
Foto: 2020 Lucasfilm Ltd. &TM

Mit "Star Wars: Ahsoka" bekommt die Figur Ahsoka Tano eine eigene Serie auf Disney+. Hier fassen wir zusammen, was zu Start, Besetzung und Handlung schon bekannt ist.

"Star Wars: Ahsoka" gehört zu einer ganzen Reihe von Serien aus dem "Star Wars"-Universum, die auf der Streaming-Plattform Disney+ erscheinen. Die Figur Ahsoka Tano war früher schon in animierter Form aufgetaucht und wurde in "The Mandalorian" zum ersten Mal in einer Realverfilmung eingeführt. Nun bekommt sie ihre eigene Serie.

Als Showrunner sind Jon Favreau und Dave Filoni für "Star Wars: Ahsoka" verantwortlich. Die beiden waren es auch, die mit "The Mandalorian" den Grundstein für die neue Serie gelegt hatten. Hier geben wir einen Überblick darüber, was zu Start, Handlung und Besetzung der Serie schon bekannt ist. Dieser Artikel wird regelmäßig mit neuen Informationen aktualisiert.

"Star Wars: Ahsoka": Wann ist der Start auf Disney+ in Deutschland?

Disney+ hatte die Serie Ende 2020 zusammen mit weiteren Shows wie "Rangers of the New Republic" und "Obi-Wan Kenobi" angekündigt. Mit dem Release von "Star Wars: Ahsoka" ist frühestens Ende 2021 zu rechnen. Vor allem mit Hinblick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie könnte der Start auch erst 2022 erfolgen.

Video: ProSieben

Was könnte die Handlung von "Star Wars: Ahsoka" sein?

Ahsoka Tano wurde erstmals in animierter Form in "Star Wars: The Clone Wars" eingeführt. Als Jugendliche sollte sie zum Jedi-Ritter ausgebildet werden. Ihr Meister war dabei niemand anderes als Anakin Skywalker, der später auf die dunkle Seite der Macht wechseln und zum berühmten Bösewicht Darth Vader werden sollte. Ahsoka selbst blieb immer auf der guten Seite - gehört trotz ihrer Ausbildung und Macht aber nicht zu den Jedi. Sie war nach einem falschen Verdacht ausgeschlossen worden und entschied sich nach ihrer Entlastung, nicht in den Orden zurückzukehren.

In der weiteren animierten Serie "Star Wars Rebels" kehrte Ahsoka zurück und kämpfte auf der Seite der Rebellen gegen das Imperium. Hauptfigur dieser Geschichte war Ezra Bridger, der am Ende der Serie zusammen mit dem Gegenspieler Großadmiral Thrawn in den Hyperraum gezogen wurde und seitdem als vermisst gilt.

Mit dem ersten Auftritt von Ahsoka Tano in einer Realverfilmung wurde diese Handlung in "The Mandalorian" wieder aufgegriffen. Ahsoka war dabei auf der Suche nach Bösewicht Thrawn - und damit wohl auch nach Ezra Bridger. Es ist wahrscheinlich, dass das in "Star Wars: Ahsoka" ein wichtiger Handlungsstrang sein wird. Schließlich soll die Serie zur selben Zeit wie "The Mandalorian" spielen - und damit nach den beiden animierten Serien.

Lesen Sie dazu auch

Um die neue Serie in Bezug zu den Filmen zu setzen: Die Handlung setzt einige Jahre nach der ursprünglichen Trilogie mit Episode 4 bis 6 an. Die Helden um Luke Skywalker haben also das Imperium besiegt und eine Neue Republik hat die Macht übernommen. Damit spielt die Geschichte Jahrzehnte vor der neusten Kino-Trilogie mit Episode 7 bis 9.

Besetzung bei "Star Wars: Ahsoka": Welche Schauspieler gehören zum Cast?

Zur Besetzung wurde von Disney bestätigt, dass genau wie bei "The Mandalorian" die Schauspielerin Rosario Dawson die Rolle von Ahsoka Tano übernehmen wird. Die US-Amerikanerin Jahrgang 1979 ist vor allem für Comic-Umsetzungen bekannt. So spielte sie Gail in den "Sin City"-Filmen und war als Claire Temple in mehreren Marvel-Serien auf Netflix wie "Daredevil" zu sehen.

Auch Schauspieler Hayden Christensen gehört zum Cast von "Star Wars: Ahsoka". In der Prequel-Trilogie spielte er Anakin Skywalker beziehungsweise Darth Vader. Nun kehrt er zum einen in der Serie Obi-Wan Kenobi zurück und zum anderen auch bei "Star Wars: Ahsoka".

Wie seine Rückkehr dort genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Die Serie spielt schließlich nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" - Darth Vader sollte also eigentlich schon tot sein. Eine Möglichkeit wäre, dass Hayden Christensen nur in Rückblenden zu sehen ist. Anakin Skywalker war schließlich der Lehrmeister von Ahsoka.

Es ist gut möglich, dass in der Serie auch Schauspieler aus "The Mandalorian" auftauchen. Denkbar sind unter anderem Auftritte von Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze oder Pedro Pascal als Din Djarin. (sge)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.