1. Startseite
  2. Panorama
  3. Vogelzüchter von Kasuar angegriffen und getötet

Florida

14.04.2019

Vogelzüchter von Kasuar angegriffen und getötet

Kasuare können bis zu 1,70 Meter groß und 60 Kilogramm schwer werden.
Bild: Wilson Ring/AP, dpa

Ein Vogelzüchter ist auf seiner Farm im US-Staat Florida von einem Kasuar angegriffen und tödlich verletzt worden.

Der 75-Jährige sei vermutlich gestolpert und hingefallen, daraufhin habe ihn der Laufvogel mit den spitzen, dolchartigen Krallen seiner Beine attackiert, berichteten die örtlichen Medien am Samstag (Ortszeit). Der schwer verletzte Mann starb kurz darauf im Krankenhaus des Alachua County.

Kasuare sind flugunfähige Vögel, die eigentlich auf Neuguinea und in Teilen Australiens leben. Sie können bis zu 1,70 Meter groß und 60 Kilogramm schwer werden. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Zwei Drittel der Bundesbürger ärgern sich, wenn ihr warmes Essen nicht nach spätestens 30 Minuten auf dem Tisch steht. Foto: Daniel Reinhardt
Wann kommt das Essen?

Warten im Restaurant: Mehrheit nach 30 Minuten ungeduldig

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden