Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Vorschau: Schlag den Star: Stefanie Hertel gegen Cathy Hummels - Das Duell heute

Vorschau
21.11.2020

Schlag den Star: Stefanie Hertel gegen Cathy Hummels - Das Duell heute

Bei "Schlag den Star" heute am 21.11.20 heißt es: Stefanie Hertel gegen Cathy Hummels. Elton moderiert die Show. Wann ist der TV-Termin? Alle Infos zur Sendung hier in der Vorschau.
Foto: Willi Weber

"Schlag den Star" läuft heute am 21.11.20 mit einer neuen Folge im TV. Das Duell heißt: Stefanie Hertel gegen Cathy Hummels. Hier in der Vorschau lesen Sie mehr dazu.

"Schlag den Star" läuft am heutigen Samstag mit einer neuen Folge im TV bei ProSieben. In den Ring treten zwei Hammerfrauen mit H: Hertels gegen Hummels lautet das Duell. Hier in der Vorschau erhalten Sie Infos rund um die beiden Kandidatinnen, der Übertragung live im TV und Stream und dem TV-Termin.

"Schlag den Star" heute: TV-Termin und Übertragung - Vorschau

Die neue Folge von "Schlag den Star" ist am Samstag, 21. November 2020, um 20.15 Uhr live im TV auf ProSieben zu sehen. Die Sendung ist als Wiederholung auch auf dem Streaming-Dienst Joyn abrufbar - unabhängig von Sendeterminen und Sendezeit. Prinzipiell ist der Service kostenlos, wer "Stefanie Hertel vs. Cathy Hummels" aber ohne Werbung streamen möchte, müsste sich die Premium-Version Joyn+ zulegen.

"Schlag den Star" hat folgende Regeln: Die Kandidatinnen Stefanie Hertel und Cathy Hummels werden sich rundenweise duellieren - je nach Punkten, kommt es zu maximal 15 Runden. Die Gewinnerin erhält ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro. Wie gewohnt wird Elton als Moderator durch die Show führen.

"Schlag den Star" am 21.11.20: Das ist Cathy Hummels

Catherine Fischer-Hummels wurde am 31. Januar 1988 in Dachau geboren. Die 32-Jährige wurde vor allem als Spielerfrau bekannt, denn sie ist die Eherfrau von Mats Hummels. Das war für sie allerdings nicht immer leicht: "Die Öffentlichkeit trat mich damals mit Füßen", so die Moderatorin und Influencerin. In ihrem neuen Buch "Mein Umweg zum Glück" schildert sie ihre Erfahrungen mit dem Leben im Rampenlicht und einer langjährigen Depression, die bereits in Schulzeiten begann. Die 32-Jährige lässt sich allerdings nicht unterkriegen und will nun nicht nur ihre mentale, sondern auch ihre körperliche Stärke bei "Schlag den Star" beweisen. Sie macht Stefanie Hertel eine deutliche Ansage: "Stefanie, ich hab einen Job für dich: Nach 'Schlag den Star' kannst du die Siegerhymne auf mich singen."

Cathy Hummels, Influencerin und Moderatorin, erzählt offen von ihrer Krankheit: Sie litt unter Depressionen.
Foto: Lino Mirgeler, dpa

"Schlag den Star": Stefanie Hertel im Kurzporträt

Stefanie Hertel wurde am 25. Juli 1979 in Sachsen geboren und vor allem durch ihre Karriere als Schlagersängerin bekannt. Musikalisch will sich die 41-Jährige allerdings nicht festgelegen: "Ich mache alles. Für mich hat Musik keine Grenzen", sagte sie in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Sie liebe zwar Schlager, singt aber auch gerne rockige Songs, was sie auch bei ihrer Teilnahme an Staffel 1 von "The Masked Singer" bewiesen hat. Als Panther schaffte sie es bis auf den sechsten Platz. Immer wieder ist sie in deutschen TV-Sendungen zu sehen - nun auch bei "Schlag den Star". "Cathy, Du warst bei 'Let’s dance'‘ - ich auch. Du bist Moderatorin – ich auch. Du bist sportlich – ich auch. Also Cathy, was du kannst, kann ich schon lange. Der Countdown läuft! Wir seh‘n uns im Ring", lautet ihre Kampfansage an Gegnerin Cathy Hummels.

Stefanie Hertel mag viele verschiedene Musikrichtungen.
Foto: Bodo Schackow, dpa

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.