Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schweden unterbricht Beitrittsprozess zur Nato wegen Spannungen mit Türkei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Britische Royals: Persönlicher Brief von Königin Elisabeth II. versteigert

Britische Royals
26.11.2022

Persönlicher Brief von Königin Elisabeth II. versteigert

Ein handgeschriebener Brief von Königin Elizabeth II. (1926-2022) aus dem Jahr 1966 wird versteigert. Die Unterschrift der Queen ist auf einer Kopie der Rückseite zu sehen, welche dem eingerahmten Brief beiliegt.
Foto: Julian Rettig, dpa

Briefmarken werden versteigert, Möbel und Kunst, hin und wieder auch ein persönlicher Dankesbrief einer Monarchin. In der Nähe von Stuttgart wurde nun ein Schreiben der Monarchin für 8300 Euro versteigert.

Im Lauf ihrer 70-jährigen Regentschaft hat die britische Königin Elisabeth II. unzählige Briefe verschickt, viele davon sehr förmlich, andere persönlich. Eines dieser privaten Schreiben wurde an diesem Samstag in Leinfelden-Echterdingen versteigert: Der Preis 8300 Euro. Eine Dame aus dem europäischen Ausland habe den Zuschlag bekommen, sagte der Auktionator. Der Startpreis lag bei 2600 Euro.

Ein Stuttgarter Auktionshaus bot den handgeschriebenen zweiseitigen Brief der im September gestorbenen Königin (1926-2022) aus dem Jahr 1966 an eine passionierte Reiterin an. Er ist laut Auktionshaus von der Monarchin eigenhändig geschrieben und mit "Elizabeth R" signiert, adressiert an ein Londoner Luxushotel, in dem die Empfängerin damals residierte.

Die Adressatin Etti Plesch, geborene Maria Gräfin von Wurmbrand-Stuppach (1914-2003), war seinerzeit mit einem wohlhabenden ungarischen Anwalt verheiratet. Ihre ganze Leidenschaft galt dem Pferdesport, das hat sie eng mit der pferdeverrückten Königin verbunden. Gleich zweimal gewannen Tiere aus Pleschs Stall das Epsom Derby, das als prestigeträchtigstes Rennen Englands galt.

Brief über Sandringhamer Pferde

Die Queen schrieb daher der "lieben Mrs. Plesch" in nicht besonders ordentlicher Handschrift, sie sei "entzückt von dem hübschen Foto der Sandringhamer Pferde, das ich von Ihnen und Mr. Plesch zu Weihnachten bekommen habe". Die damals 40-Jährige schließt ihren Dankesbrief mit der Einsicht, dass Geduld bei der Pferdezucht die vielleicht wichtigste Tugend sei - und ein bisschen Glück.

Und der Weg des Schreibens nach Baden-Württemberg? Plesch wohnte eigentlich in Monaco, sie hielt sich aber zu bedeutenden Pferderennen auch oft in ihrer deutschen Heimat auf und besaß wegen der Nähe zur Rennbahn in Iffezheim auch eine Wohnung in Baden-Baden. Nach ihrem Tod wandte sich eine Angestellte mit dem Brief an das Auktionshaus.

Ferdinand Benedikt Eppli vom gleichnamigen Auktionshaus ging vor der Versteigerung von zwei Zielgruppen für den Brief aus. "Es gibt die Liebhaber, die es auf Poststücke mit einer interessanten Geschichte oder von prominenten Absendern abgesehen haben", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Und es gibt die Fans des britischen Königshauses."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.