Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten - TV-Termin von gestern, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV oder Stream, Wiederholung

ARD
16.09.2022

"Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten" - TV-Termin, Darsteller und Übertragung

"Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten" ist der 15. Fall für den "Anwalt ohne Lizenz".
Foto: Roland Suso Richter/ARD Degeto/Graf Film/Mia Film

"Der Zürich-Krimi" geht mit "Borchert und das Geheimnis des Mandanten" in die nächste Runde. Hier erfahren Sie alles rund um Darsteller, Handlung und Übertragung.

Den "Zürich-Krimi" gibt es bereits seit 2016. Seitdem sind immer wieder neue Folgen der Krimi-Reihe im Fernsehen erschienen. "Borchert und das Geheimnis des Mandanten" ist nun schon der 15. Einsatz für den "Anwalt ohne Lizenz".

Die ARD startet mit dem "Zürich-Krimi" in den Fernseh-Herbst. Die Fälle, die der eher ungewöhnliche Anwalt Thomas Borchert (Christian Kohlund) löst, sind dabei längst zum Publikumshit geworden. Auch dieses Mal gibt es wieder einen Fall, der den Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit hervorhebt.

Worum es in "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten" genau geht, erfahren Sie hier. Außerdem haben wir für Sie alle Infos rund um die Schauspieler und die Übertragung der neuesten Ausgabe der Krimi-Serie.

Video: wetter.com

TV-Termin von "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten"

Früher gab es jede Woche den "Sonntagskrimi". Doch der Hunger des deutschen TV-Publikums auf neue Krimis ist so groß, dass es mittlerweile auch einen "Donnerstagskrimi" gibt. In diesem Fall handelt es sich dabei um den "Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten". Dieser wird heute, am Donnerstag, den 15. September, zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Die Schauspieler bei "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten": Diese Darsteller sind in der aktuellen Ausgabe mit dabei

Ein jeder Krimi lebt von der Fähigkeit der beteiligten Schauspieler, die Geschichte richtig rüberzubringen. Im Fall des "Zürich-Krimis" leistet der Darsteller des Hauptcharakters, des Anwalts Thomas Borchert (gespielt von Christian Kohlund) diese Arbeit. Doch die Serie kann einen ganzen Cast an talentierten Schauspielern vorweisen. Das dürfte einer der Gründe dafür sein, dass es die Krimi-Reihe jetzt schon in die 15. Ausgabe geschafft hat.

Dabei weist jede Folge einige andere Rollen und Schauspieler auf. Wir haben Ihnen daher eine Übersicht über die wichtigsten Rollen von "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten" und der dazugehörigen Schauspieler zusammengestellt:

Lesen Sie dazu auch
Rolle Schauspieler
Thomas Borchert Christian Kohlund
Dominique Kuster Ina Paule Klink
Marco Furrer Pierre Kiwitt
Corinna Riemer Julia Richter
Giovanni Lazzari Michele Cuciuffo
Cristina Lazzari Clelia Sarto
Stephan Altweger Moritz von Treuenfels
Sandra Altweger Birthe Wolter
Dennis Kovac Liliom Lewald
Urs Aeggi Yves Wüthrich
Regula Gabrielli Susi Banzhaf

Die Handlung von "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten": Darum geht´s in der neuen Folge

Im "Zürich-Krimi" geht es um die Geschichte von Thomas Borchert, der sich in die Schweiz abgesetzt hat, da ihm in Deutschland eine Mitschuld in einem Bestechungsskandal vorgeworfen wird. In Zürich nimmt er nun immer wieder Fälle an, in denen Menschen seine Hilfe brauchen. Borchert ist es dabei wichtig, dass nicht nur das "Recht" vor Gericht durchgesetzt wird, sondern dass auch der "Gerechtigkeit" genüge getan wird.

In "Bochert und das Geheimnis des Mandanten" nimmt er den Fall eines unter Mordverdacht stehenden Caterers an. Doch nach und nach kommt er zu dem Schluss, dass sein Mandant die Tat zwar nicht begangen hat, aber dennoch in sie verwickelt ist. Borchert stößt mithilfe einer Freundin auf neue Mordverdächtige und einige verborgene Konflikte. All dies muss Borchert nun ans Tageslicht bringen, um den Fall aufzuklären.

Die Übertragung von "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten" im TV oder Stream

Der Krimi wird im öffentlich-rechtlichen Rundfunk in der ARD ausgestrahlt. Erstausstrahlung der neuen Folge ist heute, am 15. September um 20.15 Uhr.

Wer den Film zwar sehen, aber lieber auf einen Stream zurückgreifen möchte, der kann sich "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten" auch in der ARD-Mediathek ansehen.

Wiederholung von "Der Zürich-Krimi: Borchert und das Geheimnis des Mandanten"

Einen Termin für die Wiederholung der neuen Folge des "Zürich-Krimis" gibt es noch keinen. Doch ähnliche Produktionen werden regelmäßig im öffentlch-rechtlichen Rundfunk gezeigt. Wer nicht bis zu einer Wiederholung der Sendung im TV warten möchte, kann auf die ARD-Mediathek zurückgreifen.

  • Free-TV: ARD
  • Stream: ARD-Mediathek
  • Wiederholung: noch nicht bekannt