Newsticker
Moskau: In Mariupol haben sich 1730 ukrainische Kämpfer ergeben
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Frag doch mal die Maus: Teilnehmer heute, Sendetermin, Wiederholung, Übertragung im TV und Stream

Sendung
29.01.2022

"Frag doch mal die Maus": Teilnehmer und Sendetermin - Alle Infos

"Frag doch mal die Maus" kommt heute wieder im Fernsehen. Wir haben alle Infos zur Sendung.
Foto: WDR/Trickstudio Lutterbeck

"Frag doch mal die Maus" kommt heute im Fernsehen. Holen Sie sich hier bei uns alle Infos rund um Teilnehmer, Sendetermin, Übertragung im TV und Stream und Wiederholung.

Die Familien-Quizshow "Frag doch mal die Maus" läuft nun schon seit 16 Jahren über die deutschen Fernseh-Bildschirme und gehört damit schon zu den Traditions-Sendungen im Programm des Ersten. Auch in 2022 wird die Show weiter gehen - und zwar heute Abend.

Sechs Promis versuchen ihr Glück wieder in der Beantwortung von kuriosen Kinderfragen und schwierigen Erwachsenenfragen. Die Experten der Sendung, Siham, Armin, Christoph und Ralph sind wie immer mit von der Partie. Moderator Eckart von Hirschhausen ist auch wieder mit dabei und bekommt Unterstützung von Rapper Clueso, Fußball-Star Rúrik Gíslason und Ringer Frank Stäbler.

Sie möchten wissen, wann und wie Sie "Frag doch mal die Maus" sehen können? Wir sagen es Ihnen. Hier in unserem Artikel haben wir alle Informationen rund um Sendetermin, Teilnehmer, Übertragung im TV und Stream und Wiederholung für Sie zusammengefasst.

Video: wetter.com

"Frag doch mal die Maus": Sendetermin

Im neuen Jahr dürfen Familien sich wieder auf die wahnsinnig beliebte Show "Frag doch mal die Maus" freuen: Der Sendetermin für die Ausstrahlung ist festgelegt auf Samstag, den 29. Januar 2022. Pünktlich zur Prime-Time um 20.15 Uhr wird die Sendung im deutschen Fernsehen gezeigt - im Ersten, wo sie schon immer zu sehen ist.

Diese Teilnehmer machen heute mit bei "Frag doch mal die Maus"

Insgesamt sechs Teilnehmer machen mit bei der Quiz-Show für Kinder und Familien. Hier stellen wir sie Ihnen in einer kurzen Übersicht vor:

  • Wincent Weiss (29), Sänger: Der deutsche Popsänger und Songwriter hat im Laufe seiner Karriere nun schon einige Auszeichnungen erhalten, darunter ein Echo, zwei Mal die Goldene Henne, zwei Mal der Bravo Otto und die Goldene Kamera.
  • Marijke Amado (67), Moderatorin: Die gebürtige Niederländerin ist im deutschen Fernsehen durch Sendungen wie "Am laufenden Band" oder die "Mini Playback Show" bekannt geworden.
  • Heiner Lauterbach (68), Schauspieler: Der gebürtige Kölner hat schon in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen mitgespielt. Diese könnten Sie kennen: "Der Fall Collini", "Schlussmacher", "Beste Feinde" und "Hindenburg".
  • Tahnee (29), Komikerin: Die deutsche Stand-up-Comedienne brachte im Jahr 2016 ihr erstes Soloprogramm auf die Bühne. Seitdem hatte sie schon einige Auftritte im Fernsehen.
  • Michael Mittermeier (55), Komiker: Seine Programme vereinen eine Mischung aus moderner Stand-up-Comedy und klassischem Kabarett. Als Künstler - der gebürtige Bayer hat außerdem eine Musikkarriere - hat er nun schon viele Auszeichnungen erhalten.
  • Marie Bäumer (52), Schauspielerin: Die gebürtige Düsseldorferin kennt man aus Filmen wie "Gotthard", "Swinger Club" und "10 Sekunden".

"Frag doch mal die Maus": Übertragung im TV und Stream

Die deutsche Quizshow ist nun schon sehr lange Teil des deutschen Fernsehprogramms - seit 2006 um genau zu sein. Seitdem wird sie auch im Ersten ausgestrahlt und gehört somit quasi zur Tradition des Senders. Daher wird dieser auch die neue Sendung im neuen Jahr 2022 zeigen.

Zum Sendetermin am 29.01.22 um 20.15 Uhr können Sie also das Erste einschalten und sich die Familien-Sendung entspannt zur Prime-Time im deutschen Abendprogramm ansehen.

Sendung verpasst? So sehen Sie "Frag doch mal die Maus" in der Wiederholung

Sollten Sie die Sendung "Frag doch mal die Maus" vom 29. Januar 2022 bei der TV-Ausstrahlung verpasst haben, müssen Sie dennoch nicht auf die Familien-Quizshow verzichten. In der ARD-Mediathek steht sie auch danach noch zum Ansehen zur Verfügung.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.