Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Popstar: Chris Martin war von "Zurück in die Zukunft" begeistert

Popstar
11.01.2022

Chris Martin war von "Zurück in die Zukunft" begeistert

Coldpaly-Sänger Chris Martin bei einem Konzert 2017 in den USA.
Foto: Scott Roth/Invision/AP/dpa

Wie kommt man dazu, eine Band zu gründen? Bei Coldplay-Frontmann Chris Martin gab ein Hollywoodfilm den Ausschlag.

Coldplay-Sänger Chris Martin wurde nach eigenen Worten durch die Science-Fiction-Trilogie "Zurück in die Zukunft" zur Gründung einer Band inspiriert.

"Ich bin auf dem Land in England aufgewachsen, bevor es Internet gab", sagte der 44-Jährige in der Talkshow seiner Musiker-Kollegin Kelly Clarkson. Erste Berührungspunkte zur Musik habe er daher über den Fernseher gehabt.

Michael J. Fox kam auf die Bühne

Eine Szene in "Zurück in die Zukunft" aus dem Jahr 1985, in der Michael J. Fox alias Marty McFly bei einem Abschlussball den Chuck-Berry-Hit "Johnny B. Goode" auf seiner Gitarre spielt, habe bei ihm bleibenden Eindruck hinterlassen, so Martin. "Darum wollte ich selbst in einer Band spielen, aufgrund dieser Szene."

Fox war 2016 während eines Coldplay-Konzerts in New Jersey auf die Bühne gekommen und spielte zwei Lieder aus "Zurück in die Zukunft" gemeinsam mit Martins Band. Martin habe den Moment als großartig in Erinnerung. Von allen Promi-Besuchen auf der Bühne sei Fox vermutlich seine Nummer Eins, so der Sänger.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-664341/4 (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.