Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV total heute - Sebastian Pufpaff im Porträt: Ist das sein richtiger Name?

Porträt
30.11.2022

"TV total"-Moderator Sebastian Pufpaff vorgestellt: Ist das sein richtiger Name?

Als Nachfolger von Stefan Raab hat der zehn Jahre jüngere Sebastian Pufpaff die Moderation der Comeback-Show "TV total" 2021 übernommen.
Foto: Willi Weber, ProSieben

Sebastian Pufpaff hat die Moderation beim "TV total"-Comeback übernommen. Ist das sein richtiger Name? Hier lesen Sie mehr über den Kabarettisten im Porträt.

Die Kultsendung "TV total" hat ihr Comeback gefeiert. Immer mittwochs zur Prime-Time wird eine neue Folge der Comedy-Show auf ProSieben ausgestrahlt.

"TV total" lief von 1999 an über 16 Jahre regelmäßig auf ProSieben, damals stets moderiert und produziert von Stefan Raab. In der Sendung ging es vor allem darum mit gesammelten, bizarren TV-Fundstücken Gäste, Prominente und Politiker durch den Kakao zu ziehen und so das Publikum und die Zuschauer zum Lachen zu bringen. Dem Sender Sat.1 zufolge hat sich im Aufbau des Formats nicht viel geändert, allerdings sorgt ein neuer Moderator für die nötige Frische.

Wer ist der neue "TV total" Moderator Sebastian Pufpaff, und ist das sein richtiger Name? Hier erfahren Sie alles über den Kabarettisten im Porträt.

Video: dpa

"TV total" 2022: Moderator Sebastian Pufpaff im Porträt

Sebastian Pufpaff, geboren am 15. September 1976 in Nordrhein-Westfahlen, wuchs in dem knapp 4.500-Einwohner-Ort Rheinbreitbach in Rheinland-Pfalz auf. Nach seinem Abitur entschied er sich für ein Rechtswissenschafts-Studium in Frankfurt. Nach sieben Semestern wechselte er zu Politikwissenschaft, Soziologie und Staats- und Verfassungsrecht an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Dort schloss der Rheinländer 2008 sein Studium mit dem Magister Artium ab.

Schon in der Zeit zwischen dem alten Studium und dem Neustart in Bonn machte der TV-Moderator Praktika bei ProSieben und dem ZDF. Auch während seines Studiums jobbte der heute 45-Jährige im Medienbereich als studentische Aushilfskraft im RTL-Newsarchiv und im RTL-Shop.

Sebastian Pufpaff moderiert "TV total".
Foto: Siegfried Kerpf (Archivbild)

Im Alter von 28 Jahren gründete Pufpaff nach einem Comedy-Workshop in Köln zusammen mit Henry Schuman und Maxim Hofmann das Kabarett-Trio "Das Bundeskabarett". Nach etlichen Auftritten vor kleinem Publikum und einem Wechsel im Trio durch Musiker Martin Zingsheim gelang ihm 2010 der Durchbruch. Der Comedian wurde zu einem Auftritt beim Prix Pantheon eingeladen und daraufhin mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Lesen Sie dazu auch

Von dort an entschied der neue "TV total"-Moderator sich endgültig für den lustigen Weg. Seit 2013 präsentiert er seine eigene Show namens "Pufpaffs Happy Hour" in Berlin, welche von 3sat und ZDFkultur ausgestrahlt wird. Außerdem war er zusammen mit Maike Kühl und Hannes Ringlstetter Teil von "3. Stock links. Die Kabarett-WG" im Ersten. Im Frühjahr 2021 erhielt Pufpaff mit seiner Sendung "Noch nicht Schicht" den Grimme-Preis und nicht zuletzt ist der Kabarettist regelmäßig in der ZDF-Satiresendung "heute show" zu sehen.

"TV total" 2022 - Sebastian Pufpaff: Ist das sein richtiger Name?

Sebastian Pufpaff heißt tatsächlich Sebastian Pufpaff. Was viele aber vielleicht nicht wissen: Sein kompletter Name ist Malte Sebastian Pufpaff.