Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land - Wahlergebnisse mit Ganderkesee, Hude & Wildeshausen (im Wahlkreis 28)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben auch die Menschen im Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Michael Kappeler, dpa

Am Tag der Bundestagswahl 2021 sehen Sie hier die Ergebnisse für den Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land mit Varel, Jever und Schortens.

Die Bundestagswahl 2021 findet am 26. September statt. Die Landkreise Oldenburg und Wesermarsch bilden mit der kreisfreien Stadt Delmenhorst den Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land mit der Wahlkreisnummer 28. Insgesamt gibt es in Deutschland 299 Wahlkreise.

Nach der Auszählung am Wahltag erfahren Sie hier die Ergebnisse für den Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land

Auf dem Stimmzettel zur Bundestagswahl 2021 werden zwei Kreuze gesetzt: Ein Kreuz für einen Direktkandidaten und ein Kreuz für eine Partei. Die Wahllokale haben in ganz Deutschland von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Damit möglichst viele Menschen wählen können, findet die Wahl an einem Sonntag statt. Etwa 60,4 Millionen Menschen sind in diesem Jahr in Deutschland wahlberechtigt. Am Wahlabend sehen Sie hier in unserem Datencenter die Ergebnisse im Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land:

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 28 mit Delmenhorst, Ganderkesee und Wildeshausen

Der Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land wird - wie der Name bereits verrät - aus den Landkreisen Oldenburg, Wesermarsch und der kreisfreien Stadt Delmenhorst zusammengesetzt. Im Landkreis Oldenburg wählen insgesamt sieben Einheitsgemeinden und acht Samtgemeinden. Samtgemeinden sind Verwaltungsgemeinschaften, die in Niedersachsen - ähnlich wie Ämter - gemeinsame Aufgaben erfüllen. Einheitsgemeinden sind kreisangehörige Gemeinden, die nicht zu einer Samtgemeinde zählen.

Die Gemeinden und Städte, die im Wahlkreis 28 wählen, finden Sie hier auf einen Blick:

Kreisfreie Stadt Delmenhorst

Stadtteile:

  • Brendel/Adelheide
  • Bungerhof
  • Deichhorst
  • Dwoberg/Ströhen
  • Düsternort
  • Hasport/Annenheide
  • Heidkrug/Stickgras
  • Ländlicher Norden
  • Ländlicher Osten
  • Nördliche Stadtmitte
  • Schafkoven/Donneresch
  • Stickgras/Annenriede
  • Südliche Stadtmitte

Landkreis Oldenburg

Einheitsgemeinden

  • Dötlingen (6336)
  • Ganderkesee (31.502)
  • Großenkneten (16.031)
  • Hatten (14.235)
  • Hude (16.052)
  • Wardenburg (16.197)
  • Wildeshausen, Kreisstadt (20.454)

Samtgemeinde Harpstedt (10.660)

  • Beckeln (769)
  • Colnrade (728)
  • Dünsen (1158)
  • Groß Ippener (975)
  • Harpstedt, Flecken (4727)
  • Kirchseelte (1156)
  • Prinzhöfte (648)
  • Winkelsett (499)

Landkreis Wesermarsch

Einheitsgemeinden

  • Berne (6805)
  • Brake (Unterweser), Kreisstadt (14.824)
  • Butjadingen (6086)
  • Elsfleth, Stadt (9086)
  • Jade (5860)
  • Lemwerder (7044)
  • Nordenham, Stadt (26.102)
  • Ovelgönne (5227)
  • Stadland (7490)

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land der vergangenen Wahl

Astrid Katharina Josefine Grotelüschen von der CDU zog bei der Wahl 2017 mit 34,1 Prozent der Erststimmen ins Parlament ein. Susanne Mittag von der SPD lag nur 1,2 Prozentpunkte hinter ihr. Hier sehen Sie die Verteilung der Erst- und Zweitstimmen im Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land im Überblick:

Direktkandidat Partei Erststimmen in Prozent Zweitstimmen in Prozent
Astrid Grotelüschen CDU 34,1 33,5
Susanne Mittag SPD 32,9 28,2
Christian Dürr FDP 9,0 10,1
Christina-Johanne Schröder Grüne 7,7 8,0
Manuel Paschke Die Linke 6,1 6,9

(EJ)

Mehr Infos:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.