Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Oldenburg – Ammerland - Wahlergebnisse mit Bad Zwischenahn, Oldenburg & Rastede (im Wahlkreis 27)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Oldenburg – Ammerland: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben auch die Menschen im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Hilgendorf (Symbolbild)

Am Tag der Bundestagswahl 2021 sehen Sie hier die Ergebnisse für den Wahlkreis Oldenburg – Ammerland mit Bad Zwischenahn, Oldenburg und Rastede.

Im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland wählen Bürger aus der kreisfreien Stadt Oldenburg und dem Landkreis Ammerland. Am 26. September findet die Bundestagswahl 2021 statt und nach Beginn der Auszählungen finden Sie hier die Ergebnisse für den Wahlkreis 27.

Falls Sie das Ergebnis der vergangenen Bundestagswahl im Jahr 2017 im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland interessiert, finden Sie die Daten am Ende des Artikels. Außerdem finden Sie einen Überblick zu den Gemeinden und Stadtteilen, die im Wahlkreis 27 wählen.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Oldenburg – Ammerland

Von 8 bis 18 Uhr geöffnet haben die Wahllokale zur Bundestagswahl 2021 geöffnet. Sobald die Wahllokale schließen, beginnen die Auszählungen. In unserem Datencenter sehen Sie am Wahlabend hier die Ergebnisse im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland:

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 27 mit Bad Zwischenahn, Oldenburg und Rastede

Im Landkreis Ammerland leben insgesamt 125.643 Einwohner und Einwohnerinnen. Er gliedert sich in sechs Einheitsgemeinden, die alle im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland wählen. In Oldenburg leben insgesamt 169.605 Einwohner und Einwohnerinnen. Die kreisefreie Stadt wird durch neun Stadtbezirke gegliedert.

Einheitsgemeinden sind in Niedersachen die Bezeichnung für kreisangehörige Gemeinden. Die Gemeinden, Städte und Stadtteile, die im Wahlkreis 27 wählen, finden Sie hier im Überblick:

Kreisfreie Stadt Oldenburg (Oldenburg)

Stadtbezirk I

  • Stadtteile: Zentrum, Dobben, Haarenesch, Bahnhofsviertel und Gerichtsviertel

Stadtbezirk II

  • Stadtteile: Ziegelhof und Ehnern

Stadtbezirk III

  • Stadtteile: Bürgeresch und Donnerschwee

Stadtbezirk IV

  • Stadtteile: Osternburg und Drielake

Stadtbezirk V

  • Stadtteile: Eversten, Hundsmühler Höhe, Thomasburg, Bloherfelde, Haarentor und Wechloy

Stadtbezirk VI

  • Stadtteile: Bürgerfelde, Rauhehorst ( auch Vahlenhorst), Dietrichsfeld, Alexandersfeld, Flugplatz, Ofenerdiek und Nadorst 

Stadtbezirk VII

  • Stadtteile: Etzhorn, Ohmstede und Bornhorst

Stadtbezirk VIII

  • Stadtteile: Neuenwege und Kloster Blankenburg

Stadtbezirk IX

  • Stadtteile: Kreyenbrück, Bümmerstede, Tweelbäke West, Krusenbusch und Drielaker Moor

Landkreis Ammerland

  • Apen (11.827)
  • Bad Zwischenahn (29.129)
  • Edewecht (22.556)
  • Rastede (22.782)
  • Westerstede, Kreisstadt (23.232)
  • Wiefelstede (16.117)

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Oldenburg – Ammerland der vergangenen Wahl

175.967 Menschen haben im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland bei der vergangenen Bundestagswahl im Jahr 2017 gewählt. Damit wurde im Wahlkreis 27 eine Wahlbeteiligung von 77,8 erreicht - 3,6 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl im Jahr 2013.

In Oldenburg – Ammerland gaben bei der vergangenen Wahl vor vier Jahren 36,3 Prozent der Wähler ihre Stimme für Dennis Rohde von der SPD ab. Stephan Albani von der CDU erhielt mit 30,2 Prozent die zweithöchste Anzahl an Erststimmen.

Die Anzahl der Zweitstimmen bestimmt, wie viele Abgeordnete eine Partei ins Parlament schicken darf. Hier sehen Sie den Überblick zur vergangenen Bundestagswahl im Jahr 2017:

  • CDU: 30,6 Prozent
  • SPD: 26,1 Prozent
  • Grüne: 12,5 Prozent
  • FDP: 10,4 Prozent
  • Die Linke: 9,4 Prozent
  • AfD: 10,4 Prozent
  • Sonstige: 3,9 Prozent

(EJ)

Mehr Infos:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.