1. Startseite
  2. Politik
  3. Terrormiliz Boko Haram zerstört ganze Stadt - 2000 Tote befürchtet

Nigeria

08.01.2015

Terrormiliz Boko Haram zerstört ganze Stadt - 2000 Tote befürchtet

Miitglieder der Terrorgruppe Boko Haram sollen eine nigerianische Stadt angezündet haben.
Bild: afp phote

Terroristen von Boko Haram sollen ein Massaker in der nigerianischen Grenzstadt Baga verübt haben. Die Stadt sei komplett ausgebrannt. Es werden 2000 Tote befürchtet.

Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram soll nach Informationen des britischen Senders BBC die nigerianische Stadt Baga fast vollständig niedergebrannt haben. Der Sender berichtet, dass die Stadt dem Erdboden gleich gemacht wurde.

Boko Haram soll die Grenzstadt Baga angezündet haben

Leichen würden überall auf den Straßen der Stadt liegen, erzählt ein offizieller Rgierungsbeamter BBC. Es sei zu befürchten, dass es über 2000 Tote gibt. Bereits am Mittwoch sollen Kämpfer der Terrormiliz Boko Haram Baga gestürmt und angezündet haben.

BBC berichtet weiter, dass bereits am Samstag viele stationiere Einheiten der Armee und auch tausende Bewohner geflüchtet sein sollen. AZ

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Donald Trumps Forderung nach dem Bau einer Mauer hat zu einem teilweisen Stillstand der Bundesregierung geführt. Foto: Evan Vucci/AP
Demokraten lehnen ab

Trump macht neues Angebot für "Shutdown"-Ende

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden