Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutsches Rotes Kreuz startet Winterhilfe in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlen in Brasilien: Bolsonaro gegen Lula – Brasilien im Kampf der Ideologien

Wahlen in Brasilien
29.09.2022

Bolsonaro gegen Lula – Brasilien im Kampf der Ideologien

Gegner Lulas ist der rechtskonservative Amtsinhaber: Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro.
Foto: dpa / Andre Lucas

Plus Am Sonntag wird in Brasilien gewählt. Als Kandidaten stehen sich der rechtskonservative Amtsinhaber Jair Bolsonaro und der frühere linke Präsident Lula gegenüber. Letzterer saß 580 Tage in Haft.

Monica Reis, 52, ist begeistert. „Das war die beste Entscheidung eines Präsidenten in den letzten 30 Jahren“, sagt die Uber-Fahrerin aus Rio de Janeiro. „Für die Wirtschaft war das Gold wert.“ Gemeint ist die drastische Steuersenkung auf Sprit in Brasilien, die das Tanken an der Zapfsäule nun zu einem der billigsten in Lateinamerika macht. Wer Glück hat, kann in diesen Tagen für umgerechnet 95 Cent pro Liter auftanken. „Ein unverantwortliches Wahlkampfgeschenk auf Kosten der Steuerzahler“, wettert dagegen Ölarbeiter Rafael Chagas, 56. Er misstraut den Versprechungen jenes Mannes, der die Preissenkungen durchgesetzt hat: Jair Bolsonaro. Der rechtspopulistische Präsident, 67, steht am Sonntag, 2. Oktober, erneut zur Wahl. Sein Herausforderer ist Luiz Inácio Lula da Silva, 76, der Brasilien von 2003 bis 2011 schon einmal regiert hat. Der beste Präsident der brasilianischen Geschichte, finden seine Anhänger – katastrophal, wie seine Kritiker sagen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.