1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Eintauchen in Geschichte und Natur

Museumstag

17.05.2016

Eintauchen in Geschichte und Natur

Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-SZ_LOK_185139035.tif
2 Bilder
Viele präparierte Insekten sind im Naturmuseum zu sehen.

Am 22. Mai haben (fast) alle Museen in der Stadt geöffnet

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 22. Mai, öffnen auch wieder die Museen in der Brunnenstadt. Der Tag soll auf die Vielfalt der Museen in Deutschland und weltweit aufmerksam machen. „Mit ihrem breiten Spektrum, dem vielfältigen Angebot und innovativen Ideen leisten die Museen einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben“, stellt Kulturbüroleiterin Ursula Off-Melcher fest.

Sie kann heuer sogar eine Neuheit präsentieren: Die Darstellung der Schlacht auf dem Lechfeld im August 955, nachgestellt von Martin Sauter in drei Dioramen mit mehr als 13000 Zinnfiguren, ist im Untergeschoss des Infopavillons 955 zu erleben.

Das nahe gelegene Naturmuseum zeigt nicht nur für Kinder anschaulich die heimische Pflanzen- und Tierwelt und den größten Fluss in der Region, den Lech. Über den Welt- und Seehandel bis nach Indien können sich interessierte Besucher im Mercateum informieren, und das Leben auf dem Lechfeld zwischen 1800 und 1950 zeigt in allen Facetten das Lechfeldmuseum.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auf dem städtischen Friedhof kann man mehr erfahren über die Epoche der Römer, ihren Mithraskult und das einzige Römerbad zwischen Augsburg und Kempten. Weil die ehrenamtlichen „Kulturvermittler“ nicht gleichzeitig bei den Relikten auf dem Friedhofsgelände und im Archäologischen Museum sein können, bleibt Letzteres am Museumstag geschlossen.

Geöffnet haben allerdings:

14 bis 17 Uhr: Schwabenstraße 38 (Edith Ries, Manfred Kosch)

10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr: Bgm.-Wohlfarth-Straße 54 (Günther Gross und Team)

zur Lechfeldschlacht 15 bis 18 Uhr: Infopavillon 955, Alter Postweg 1 (Ernst Weidl, Ludwig Wiedemann)

14 bis 19 Uhr: Alter Postweg 1 (Wolfgang Knabe, Volker Hülle und Team)

14 bis 16 Uhr: Friedhof an der Wertachstraße (Siglinde Matysik, Rainer Linke)

Friedhof an der Wertachstraße (Freiluftinfos auf Erläuterungstafeln).

Acht Wochen nach dem Museumstag können Kulturfreunde die Museen mit besonderem Programm erleben – bei der Langen Museumsnacht am Freitag, 15. Juli, von 19.30 bis 24 Uhr. Dann gibt es unter anderem griechisches Theater, Transfers zwischen den Museen mit Kutsche und Rikscha und viel Feuer. „Wir machen die Nacht zum Tag“, verspricht die Kulturamtsleiterin. (AZ)

im Kulturbüro, Marktplatz 9, Telefon 08231/606-260, oder per E-Mail an kulturbuero@koenigsbrunn.de.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Brand Remondis
Königsbrunn

Dichte Rauchwolke über Königsbrunn - Brand bei Remondis

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen