1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Hiltenfingen erhält einen neuen Geh- und Radweg

Hiltenfingen

13.11.2018

Hiltenfingen erhält einen neuen Geh- und Radweg

Ab der Abzweigung nach Schwabegg bis zur Landkreisgrenze wird die Trasse des Geh- und Radweges auf drei Meter verbreitert, damit ihn auch landwirtschaftliche Fahrzeuge nutzen können. Die Rodungs- und Planierarbeiten sind schon in vollem Gange.
Bild: Foto: Hieronymus Schneider

Warum von dem Projekt entlang der Staatsstraße nach Höfen auch die Landwirte profitieren.

Hiltenfingen bekommt einen neuen Geh- und Radweg. Im Zuge des Ausbaus der Staatsstraße 2027 westlich von Hiltenfingen außerhalb des Gemeinde- und Landkreisbereiches hat das Staatliche Bauamt der Gemeinde die Errichtung eines kombinierten Geh- und Radwegs vorgeschlagen. Dieser soll an der Landkreisgrenze an den dort bereits asphaltierten Geh- und Radweg anschließen und bis zur Wertachbrücke in Hiltenfingen führen.

Weg soll auf drei Meter verbreitert werden

Damit dieser Weg auch für landwirtschaftliche Fahrzeuge nutzbar wird, soll er außerhalb der Ortschaft bis zur Abzweigung der Schwabegger Straße auf drei Meter verbreitert werden. Für die restliche Strecke bis zur Wertachbrücke wird eine Breite von 2,50 Metern für ausreichend angesehen. Der Straßenbauverwaltung wickelt die Baumaßnahme ab. Die Kosten werden weitgehend vom Staat getragen; auf die Gemeinde kommen lediglich Anteile für die Erweiterung für landwirtschaftliche Fahrzeuge in Höhe von etwa 30 000 Euro zu. Sie muss dann auch den winterlichen Räumdienst und sonstigen Straßenunterhalt gewährleisten. Der Geh- und Radweg kann noch in diesem Jahr im Zuge der laufenden Baumaßnahmen an der Staatsstraße 2027 bei Forsthofen angegangen werden. Die Rodungs- und Planierungsarbeiten sind schon im Gange. Der Gemeinderat stimmte geschlossen für den Abschluss einer Vereinbarung zur Errichtung und Unterhaltung dieses kombinierten Rad- und Gehweges.

Bauanträge Dem Antrag auf Neubau eines Einfamilienhauses in der Augsburger Straße wurde zugestimmt, da sich das Gebäude in die Umgebungsbebauung einfügt und die Erschließung vom Bauherrn privat hergestellt wird. Ebenso wurde dem Einbau einer Doppelgarage an einem Anwesen in der Türkheimer Straße das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Bei einer Bauvoranfrage zur Erweiterung eines Wohnhauses in der Wertachstraße mit Anbau eines Wintergartens und einer großen Garage wurde die Zustimmung unter der Bedingung erteilt, dass die Garage deckungsgleich mit der Nachbargarage gebaut werden soll. Im Baugebiet „Südlich der Langerringer Straße“ ergab sich bei der Abmessung von zwei Grundstücken ein Zuwachs von je einem Quadratmeter durch den Kurvenverlauf im Gimpel- und Lerchenweg. Diese Änderungen werden durch vereinfachte Umlegung und Abmarkung im Grundbuch protokolliert. Die Verfahrenskosten trägt die Gemeinde. Die Eigentümer müssen aber den hinzugewonnenen Quadratmeter an die Gemeinde bezahlen.

Termine Die Bürgerversammlung findet am 30. November um 20 Uhr im Sportheim des ASV Hiltenfingen statt. Die Jahresabschluss-Sitzung des Gemeinderates ist am 6. Dezember um 19 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren