1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Musikerheim im Modell fertig

Waldberg

18.04.2018

Musikerheim im Modell fertig

Michael Mögele und der Vorsitzender Markus Kugelmann haben das Modell des neuen Musikerheims für Waldberg präsentiert. 
Bild: Anja Fischer

Die Schwarzachtaler nutzen zur Kontrolle ein Muster aus dem 3-D-Drucker.

In einem Modell ist das neue Musikerheim von Waldberg schon fertig. Das Projekt soll auf einem kirchlichen Grundstück verwirklicht werden, auf dem derzeit noch ein alter Pfarrstadel steht. In einer Win-win-Situation soll im Gegenzug in dem neuen Gebäude auch die Kirchengemeinde einen Platz erhalten.

Gewinn für alle

Bei der Jahreshauptversammlung konnten sich die Mitglieder selbst ansehen, wie das neue Heim aussehen wird. Das Planungsteam brachte ein Modell mit, das Michael Mögele selbst mit einem 3-D-Drucker hergestellt hatte. Bauingenieur Armin Lichtenstern und Michael Mögele haben zusammen mit dem Bauausschuss, einem Team aus Musikern, der Vorstandschaft und Fachleuten aus dem Bekanntenkreis des Vereins, lange geplant, wie das neue Musikerheim aussehen könnte. „Wir haben viele Ideen gesammelt und in einen ersten Entwurf umgesetzt“, erinnert sich Mögele an das Prozedere. „Dieser wurde bei der Versammlung als 3-D-Animation vorgestellt.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch für die Kirchengemeinde ist Platz

Der Entwurf, der neben einem barrierefreien Eingang im Erdgeschoss Toilettenräume, eine Küche, einen Aufenthaltsraum und einen großen Musikerprobenraum mit knapp 130 Quadratmetern vorsieht, enthält im Obergeschoss über den Sozial- und Sanitärräumen einen Lagerraum und zwei zusätzliche Probenräume. „Der große Probensaal bleibt nach oben hin offen“, berichtet Mögele und erzählt weiter: „Im Keller haben wir zusätzliche Lagerräume vorgesehen. Dort bekommt auch unsere Kirchengemeinde Platz für ihre Sachen.“

Die Resonanz auf die Vorstellung der Pläne bewertet das Planungsteam als sehr positiv. Erster Vorsitzender Markus Kugelmann und Kassier Michael Spatz sind sehr zufrieden damit. „Es war toll, dass unsere Mitglieder das Modell richtig in die Hand nehmen und sich so alles genau ansehen konnten“, meint Kugelmann. „So konnte sich jeder genau vorstellen, wie es einmal aussehen wird.“

Mit dieser Rückendeckung laufen die Planungen bei den Schwarzachtalern weiter, denn nach Möglichkeit soll in wenigen Monaten der Spatenstich zum neuen Musikerheim erfolgen. (anja)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_MG_9839.tif
Klosterlechfeld

Wie geht es mit dem Kloster weiter?

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen