Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neuer Lärmschutz am Freibad

13.02.2015

Neuer Lärmschutz am Freibad

Die Lärmschutzwand zwischen dem Freibad und der Point in Bobingen soll erneuert werden.
Bild: Pitt Schurian

Wand zur Point wird saniert

Der vor zwei Jahrzehnten aufgeschüttete Erdwall mit Lärmschutzwand zwischen dem Bobinger Freibad und der angrenzenden Wohnbebauung soll für rund 170 000 Euro saniert werden.

Die alle vier Meter in den Boden gerammten Holzpfosten sind nämlich nach so langer Zeit verwittert, sodass die Standfestigkeit beeinträchtigt ist. Deshalb waren vergangenes Jahr bereits Abstützungen angebracht worden.

Die Bauverwaltung hat in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses ein Wandsystem zum Lärmschutz vorgestellt, das ohne Tiefgründung auskommt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dabei wird auf der Wallkrone eine 1,40 Meter breite und 30 Zentimeter starke Schottertragschicht aufgebracht und verdichtet.

Die Wand besteht aus Stahlgitterelementen, die beidseitig mit Faservlies verkleidet sind und mit Aushubmaterial verfüllt werden. Im Bebauungsplan Point III ist eine solche Lärmschutzwand als Abgrenzung zwischen dem Bad und Baugebiet vorgeschrieben. (stö)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren