Newsticker

Ifo-Institut: Neue Corona-Beschränkungen führen wieder zu mehr Kurzarbeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Polonaise statt Schuhplattler

Kinderfasching

09.02.2018

Polonaise statt Schuhplattler

2 Bilder

Wie die Trachtler mit dem Nachwuchs die närrische Zeit feiern

Am vergangenen Sonntagnachmittag fand der große Kinderball der Königsbrunner Trachtler im Saal im Trachtenheim statt. Zahlreiche Maskerle waren zu dem bunten Treiben gekommen. Mit dabei waren Prinzessinnen, Cowboys, Clowns und viele verschiedene Tiere.

Die Betreuer der Trachtler waren dieses Jahr als Fliegenpilze unterwegs. Sie waren den ganzen Nachmittag gefordert als „Bespaßer“ für die Kinder, als Ansprechpartner bei sämtlichen Fragen, als Spielleiter oder als Animateure. Verschiedene Spiele wie Putzlumpenrutschen, Bobbycar-Rennen oder auch Kartoffellauf hatten die Betreuer um Jugendleiterin Stefanie Brenner vorbereitet. Die Spiele wurden von Stephan Bamberger erklärt und dann von zwei Fliegenpilzen in einem Probelauf gezeigt. Gemeinsame Tänze wie das „Rote Pferd“ oder das „Fliegerlied“, bei denen die Fliegenpilze die Figuren vormachten, standen auch auf dem Programm.

Die Garde der Lecharia aus Klosterlechfeld war, wie schon in den vergangenen Jahren, zu Besuch. Sie zeigten zuerst ihren Gardemarsch und das Prinzenpaar seinen Prinzentanz. Anschließend durften die kleinen Maskerle mit den Gardemädchen, Prinz und Prinzessin tanzen. „Das gefällt den Kindern immer wieder aufs Neue sehr gut, und sie sind begeistert und etwas ehrfürchtig, mit den Mädchen tanzen zu dürfen“, so Jugendbetreuerin Regina Schäble. Später zeigte die Garde ihr diesjähriges Programm „Wild Wild West“.

„Oh, ist schon Ende?“ fragte ein als Fee verkleidetes Mädchen, „ich möchte nächstes Jahr wieder kommen.“ Mit einem großen Bonbon-regen, wie er zum Fasching gehört, endete der bunte Nachmittag. (SZ)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren