Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Zarte Räucherforellen und ganz große Fische

25.07.2010

Zarte Räucherforellen und ganz große Fische

Axel Borisch, Stefan Dakowski, Sigrid Kalter, Otto Schimmer (von links) wurden für ihr Engagement ausgezeichnet. Rechts freuen sich Bürgermeister Bernd Müller und Vereinsvorstand Hans Rabenbauer. Fotos: Ingeborg Anderson
3 Bilder
Axel Borisch, Stefan Dakowski, Sigrid Kalter, Otto Schimmer (von links) wurden für ihr Engagement ausgezeichnet. Rechts freuen sich Bürgermeister Bernd Müller und Vereinsvorstand Hans Rabenbauer. Fotos: Ingeborg Anderson

Petrus, der Patron der Fischer, überschüttete seine Bobinger Jünger am Samstag förmlich mit ihrem Element, dem Wasser. Doch was wäre ein Fischerverein ohne Wasser?

Petrus, der Patron der Fischer, überschüttete seine Bobinger Jünger am Samstag förmlich mit ihrem Element, dem Wasser. Doch tat das der guten Stimmung im Fischerhaus an der Flurstraße keinen Abbruch.

Trotz des Tiefs Renate kamen zahlreiche Besucher zu dem alljährlich stattfindenden Sommerfest des Fischereivereins, genossen die angebotenen Fischspezialitäten und ließen sich von DJ Dieter Elmer und seiner mobilen Oldie-Disco musikalisch unterhalten.

Besonders begehrt waren die frisch geräucherten Forellen, die Axel Borisch - heuer assistiert von David Märkl - schon seit vielen Jahren nach seinem Spezialrezept zubereitet. Sie werden laut Vereinsvorstand Hans Rabenbauer "jedes Jahr noch leckerer". Für seinen langjährigen Einsatz erhielt Borisch aus den Händen des Vorstandes das Silberne Ehrenzeichen des Vereins.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Außerdem ehrte Hans Rabenbauer Stefan Dakowski mit dem bronzenen und Sigrid Kalter mit dem silbernen Vereinsabzeichen für ihr hervorragendes Engagement. Und erstmals verlieh er das goldene Ehrenzeichen des Fischereivereins: Otto Schimmer erhielt es als Dank für mehr als tausend Arbeitsstunden und seine unermüdliche Bereitschaft, für den Verein tätig zu sein.

Aber nicht nur unermüdliche Helfer wurden geehrt, es wurden auch die diesjährigen Fischerkönige bekannt gegeben. Bei der Fischerjugend war es Fabian Fischer, der mit einem 5,5 Kilo schweren Karpfen den dicksten Fisch an Land gezogen hatte. Bei den Erwachsenen siegte bereits zum dritten Mal Florian Kalter, der einen Karpfen mit einem Gewicht von fünf Kilogramm aus dem Wasser holte.

Zufrieden waren auch die Besucher auf dem Vereinsgelände an der Singold: "Die Forelle schmeckt bei jedem Wetter", meinte Zladko Nowak aus Bobingen, der mit seiner Frau das Sommerfest besuchte und sich, ebenso wie die anderen Gäste im regensicheren Zelt sichtlich wohlfühlte. (inge)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren