1. Startseite
  2. Sport
  3. Dallas läuft Zeit davon: Niederlage in Portland

26.03.2010

Dallas läuft Zeit davon: Niederlage in Portland

Dallas läuft Zeit davon: Niederlage in Portland
Bild: DPA

Portland (dpa) - Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks läuft im Rennen um die besten Playoff-Plätze in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga die Zeit davon. Das Team um den deutschen Superstar verlor bei den Portland Trailblazers 89:101.

Es war die vierte Niederlage der "Mavs" in den letzten sechs Matches und die dritte in dieser Saison gegen den Angstgegner. Zuvor hatten sie eine Serie von 13 Siegen hintereinander hingelegt.

Mit der 14. Auswärtspleite fielen die Mavericks mit 47:25 Siegen wieder auf den dritten Platz in der Western Conference hinter dem unangefochtenen Titelverteidiger Los Angeles Lakers (53:18 Siege) und den Denver Nuggets (47:25) zurück. Da Utah Jazz (47:25) am Tag zuvor 113:87 in Toronto gewann, geht der Dreikampf um Rang zwei bis zum Vorrundenende am 14. April. "Alles in allem waren die Blazers uns überlegen. Wir müssen einfach besser spielen", meinte "Mavs"-Coach Rick Carlisle. "Sie waren aggressiver in der zweiten Halbzeit und standen in der Abwehr über die gesamte Spielzeit großartig."

Von dem 2,13 Meter großen Nowitzki war in den fast 42 Minuten, die er auf dem Spielfeld war, nicht viel zu sehen. Mit 15 Punkten blieb der 31-Jährige wieder weit unter seinem Saisonschnitt von knapp 25 Zählern. Die jüngste und zugleich dritte Hinausstellung seiner NBA- Karriere zuletzt beim Sieg gegen die L.A. Clippers zeigte auch gegen Portland noch Nachwirkungen bei dem deutschen Nationalspieler.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Das war wirklich ganz weit unter unserem Niveau. Sie haben uns dreimal geschlagen. Jetzt müssen wir den nächsten Schritt machen. Wir müssen diese Spiel ganz schnell verarbeiten. Gut, dass es jetzt passiert ist", meinte Spielmacher Jason Kidd, der gegen die Clippers noch geglänzt und Nowitzki die Show gestohlen hatte. In Portland kam er lediglich auf elf Punkte.

Wenigstens Caron Butler hatte gegen die Trailblazers mit 25 Punkten, 9 Rebounds sowie 2 Assists einen guten Tag erwischt. Das reichte aber nicht vor 20 611 Zuschauern im Rose Garden von Portland. Schon in der ersten Halbzeit zeigten die Texaner zu viele Schwächen und konnten die starke Defensive der Gastgeber in Oregon nicht knacken. Die Folge: Zur Pause lagen die Mavericks bereits mit 54:60 zurück. Butler traf elf von 19 Würfen und war damit noch bester "Mavs"-Shooter vor Shawn Marion (15), Nowitzki (15), Kidd (11) and Jason Terry (11).

Bei Portland war LaMarcus Aldridge mit 20 Punkten bester Werfer, gefolgt von Andre Miller (19 Punkte/3 Rebounds/10 Assists). Miller hatte bei Portlands 114:112-Sieg am 30. Januar in Dallas 52 Punkte gesammelt. Am 9. April kommt für die Mavericks erneut im Rose Garden die letzte Chance der Saison zur Revanche und für den ersten Sieg gegen Portland. Bereits am Samstag (Ortszeit) steht für Dallas die Auswärtsaufgabe in Oakland bei den Golden State Warriors auf dem Programm. Am 29. März kommt es in Dallas zum ersten "Gipfeltreffen" gegen die Denver Nuggets um Rang zwei in der Western Conference.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9A72008E376A40.tif
Bundesliga

Bayern-Jäger Nummer eins

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket