Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Kommission ruft zu Laptop-Spenden für die Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Australischer Fußballklub startet Saison ohne Usain Bolt

Fußball
02.11.2018

Australischer Fußballklub startet Saison ohne Usain Bolt

Das Fußball-Engagement von Usain Bolt in Australien ist bereits wieder beendet.
Foto: Brendan Esposito, dpa

Die jamaikanische Sprintlegende spielt nicht mehr für die Central Coast Mariners. Der Verein trennte sich nach nur zwei Monaten von Bolt. Wie es dazu kam.

Nur gut zwei Monate nach seinem Debüt beim australischen Klub Central Coast Mariners ist das Fußball-Abenteuer von Sprintlegende Usain Bolt dort bereits wieder beendet. Der Verein teilte am Freitag mit, der Test sei mit "sofortiger Wirkung" beendet, nachdem sich die Parteien nicht auf einen Vertrag hätten verständigen können. Bolt hatte für den Verein aus der A-League seit Ende August gekickt. Der jamaikanische Weltrekordler kam in der Vereinsmitteilung auch zu Wort: "Ich wünsche dem Verein Erfolg für die kommende Saison", wird er zitiert. 

Bolts Vertreter und die Mariners hatten sich wegen des Gehalts auf keinen Vertrag einigen können. Medienberichten zufolge sollen die Mariners dem 32-Jährigen einen mit umgerechnet 93.000 Euro dotierten Vertrag geboten haben. Bolt soll ein Vielfaches verlangt haben.

PR-Gag oder gute Anlagen? Bolt will Fußballprofi werden

Seit dem Ende seiner Leichtathletik-Karriere 2017 bemüht sich der achtfache Sprint-Olympiasieger um eine Laufbahn als Fußballprofi. Manche sehen das als reinen PR-Gag, andere erkennen bei Bolt tatsächlich gute Anlagen - allen voran seine enorme Schnelligkeit.

Am 12. Oktober hatte Bolt bei seinem Startelf-Debüt für die Mariners in einem Wohltätigkeitsspiel direkt zwei Tore erzielt. Sechs Tage später wurde ihm vom maltesischen Club Valletta ein Zwei-Jahres-Vertrag angeboten, den er jedoch ablehnte. Die A-League hatte im Oktober begonnen. Im ersten Spiel war Bolt aber nicht im Team. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.