1. Startseite
  2. Sport
  3. Lahm kritisiert Bundestrainer

14.07.2018

Lahm kritisiert Bundestrainer

Philipp Lahm

Löw soll „kollegialen Führungsstil“ ändern

Ausgerechnet Löws einstiger Musterschüler Philipp Lahm hat sich als nächster Ehrenspielführer nach Jürgen Klinsmann und Lothar Matthäus ungewöhnlich deutlich zu Wort gemeldet. Kurz vor seinem Auftritt als Pokal-Presenter am Sonntag beim Finale im Moskauer Luschniki-Stadion, also dort, wo Löw gern Fußball-Geschichte geschrieben hätte, analysierte Lahm bei linkedin.com den deutschen WM-K.-o. unter der Überschrift: „Wenn ausbleibende Veränderungen Erfolg verhindern.“

Löw taucht dabei namentlich erst im letzten Absatz auf, doch das Urteil ist klar: „Ich bin überzeugt davon, dass Jogi Löw seinen kollegialen Führungsstil der letzten Jahre ändern muss, wenn er mit der neuen Generation von Nationalspielern wieder Erfolg haben möchte. Das ist kein Zeichen der Schwäche, sondern der Weiterentwicklung“, schrieb Lahm. Seine Analyse im Gewand eines Beitrags für ein Führungskräfteseminar kommt in der Form überraschend. Gerade er hatte immer eine große Nähe zu Löw und war in Entscheidungsprozesse als Kapitän bis zu seinem Rücktritt nach der Krönung mit dem WM-Sieg 2014 in Brasilien eng eingebunden.

Als Botschafter der Bewerbung des DFB für die Europameisterschaft 2024 ist der ehemalige Kapitän der Nationalelf eng mit der Verbandsspitze um Präsident Reinhard Grindel und Nationalmannschafts-direktor Oliver Bierhoff verbandelt, viele sehen ihn für beide Posten eines Tages als aussichtsreichen Kandidaten. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Das DFB-Team hat sich von der niederländischen Elf mit 2:2 getrennt. Foto: Federico Gambarini
Nations League

Elftal verdirbt Müller-Jubiläum: Spätes 2:2 im Klassiker

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen