Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Freude beim FCA: Baba wieder da, Hitz zurück im Training

FC Augsburg

11.02.2015

Freude beim FCA: Baba wieder da, Hitz zurück im Training

Abdul Rahman Baba spielte für Ghana beim Afrika-Cup.
2 Bilder
Abdul Rahman Baba spielte für Ghana beim Afrika-Cup.
Bild: Stefan Puchner (dpa)

Zwei Lichtblicke beim geplagten FC Augsburg: Verteidiger Abdul Rahman Baba ist zurück vom Afrika-Cup. Und auch Marwin Hitz trainierte am Mittwoch wieder mit der Mannschaft.

Abdul Rahman Baba ist zurück beim FC Augsburg. Der 20-jährige Verteidiger absolviert am Mittwoch sein erstes Training. Allerdings blieb es zunächst bei einer individuellen Laufeinheit. Der 20-Jährige fühlt sich nach eigenen Angaben aber fit  - und würde am Samstag in Bremen gerne spielen.

Dass er mit Ghana das Elfmeterschießen im Finale gegen die Elfenbeinküste verloren hat, darüber war Baba sehr enttäuscht. Aber er berichtet auch, wie stolz Ghana auf die junge Mannschaft gewesen sei. Baba selbst hatte in dem Elfmeter-Krimi zum zwischenzeitigen 7:6 für Ghana getroffen, doch am Ende sollte auch das nichts bringen.

Rückkehr Babas beim FCA sehnsüchtig erwartet

Beim FC Augsburg hatte man die Rückkehr Babas sehnsüchtig erwartet. Schließlich plagen Markus Weinzierl und Co. derzeit große Verletzungssorgen. Mit Jeong-Ho Hong, Alexander Esswein, Jan Moravek, Dominik Reinhardt, Sascha Mölders, Tim Matavz und neuerdings Paul Verhaegh fallen acht Spieler aus. Zudem müssen die Augsburger noch ein Spiel auf den gesperrten Christoph Janker verzichten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit der Rückkehr des Afrika-Cup-Spielers wäre es nun eine mögliche Variante, dass Baba den Linksverteidiger gibt und Markus Feulner auf rechts den verletzten Kapitän Paul Verhaegh ersetzt.

Hitz trainiert wieder mit der Mannschaft

Daneben gab es am Mittwoch noch eine weitere wgute Nachricht: Nach einer offenbar positiven Abschlussuntersuchung am Montag kehrte Torwart Marwin Hitz ins Mannschaftstraining zurück. Der Schweizer absolvierte im Rosenaustadion eine volle Einheit mit den Kollegen Alexander Manninger und Ioannis Gelios. Zudem absolvierte Jan Moravek das Lauftraining mit der Mannschaft.

Hitz hatte sich im November einen Teilriss des hinteren Kreuzbandes zugezogen und war seitdem ausgefallen. Während die Verletzung konservativ behandelt wurde, war Manninger die Nummer eins im Tor. Daran wird sich zumindest am Wochenende noch nichts ändern. Für Hitz kommt ein Einsatz gegen Bremen noch zu früh. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren