1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Leitner, Teigl und Co.: Wie es den ausgeliehenen FCA-Spielern ergeht

FC Augsburg

13.02.2018

Leitner, Teigl und Co.: Wie es den ausgeliehenen FCA-Spielern ergeht

Georg Teigl (links) und Moritz Leitner im Trainingslager des FC Augsburg im vergangenen Jahr.
Bild: Christian Kolbert (Archiv)

Acht Spieler hat der Bundesligist FC Augsburg verliehen. Darunter ist auch Moritz Leitner, der beim englischen Zweitligisten Norwich City nun ein gelungenes Startelf-Debüt gab.

Jan-Ingwer Callsen-Bracker Drei Spiele, 270 Einsatzminuten, sechs Punkte. Seit Callsen-Bracker beim Zweitliga-Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern die Defensivabteilung leitet, träumt man auf dem Betzenberg wieder vom Klassenerhalt. Zuletzt gewannen die Roten Teufel gegen Holstein Kiel mit 3:1, CB wurde vom Kicker mit 2,5 benotet. Auch Halil Altintop hat nach seiner Rückkehr zu Kaiserslautern zur Stabilisierung beigetragen. Beim Sieg gegen Braunschweig (2:1) und gegen Kiel wurde er jeweils eingewechselt und spielte 28 beziehungsweise 25 Minuten. Der Rückstand der Roten Teufel auf den ersten Nichtabstiegsplatz (Aue) beträgt jetzt noch sechs Punkte.

Tim Rieder Der Innenverteidiger stand beim Rückrundenstart für den polnischen Erstligisten Slask Breslau in der Startelf. Der Tabellenzehnte verlor beim Zwölften Cracovia Krakau 1:2. Pech: Krakau erzielte das Siegtor in der 90. Minute.

Konstantinos Stafylidis Der Linksverteidiger spielt beim Premier-League-Klub Stoke City noch nicht die tragende Rolle. In vier Spielen kam er erst einmal für 19 Minuten zum Einsatz. Zuletzt beim 1:1 von Stoke zu Hause gegen Brighton & Hove stand er nicht im Kader.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Georg Teigl Für den rechten Außenbahnspieler hat sich die Leihe zu Eintracht Braunschweig bisher gelohnt. Vier Spiele, 360 Spielminuten, mehr geht nicht. Beim 0:0 beim SV Sandhausen spielte er als rechter Verteidiger und erhielt vom Kicker die Note 3,5.

Für den rechten Außenbahnspieler hat sich die Leihe zu Eintracht Braunschweig bisher gelohnt.
Bild: Ulrich Wagner (Archiv)

Takashi Usami Der Japaner nimmt mit Tabellenführer Fortuna Düsseldorf Kurs auf die Bundesliga. In 16 Spielen erzielte er bisher zwei Tore. Bei der 1:2-Niederlage bei Union Berlin wurde er erst in der 89. Minute eingewechselt.

Moritz Leitner Bei seinem ersten Spiel über 90 Minuten für Norwich City überzeugte der Mittelfeldspieler im zentralen Mittelfeld. Beim 1:1 gegen Derby County sprachen Beobachter von einigen „Geniestreichen“. Und beinahe hätte Leitner auch ein Tor erzielt, doch der Schiedsrichter entschied Sekundenbruchteile vorher auf Elfmeter, den Norwich James Maddison dann zum 1:1 verwandelte.

Dong-Won Ji Drei Spiele für Darmstadt, ein Tor, eine Vorlage. Ji überzeugte zu Beginn bei den Lilien. Doch zuletzt unterlag das Team von Ex-FCA-Trainer Dirk Schuster 1:2 im Kellerduell beim VfL Bochum und ist jetzt Vorletzter. Ji erhielt die Kicker-Note 4,5.

Julian Günther-Schmidt Der Mittelstürmer brachte Drittligist Carl-Zeiss Jena beim 2:2 gegen die SF Lotte mit 1:0 in Führung. Es war sein dritter Treffer im 18. Spiel. Jena ist 14. mit 28 Punkten. (ötz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FCA
Fußball

Nach Opares Schalke-Treffen: Baum und Reuter suchen das Gespräch

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen