Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. So hitzelt das Netz über den Elfmeterpunktkiller

FC Augsburg

06.12.2015

So hitzelt das Netz über den Elfmeterpunktkiller

<p>Darf er das? Marwin Hitz beackert den Elfmeterpunkt vor einem Strafstoß des 1. FC Köln. Der Keeper des FC Augsburg pariert kurz darauf den Schuss des ausrutschenden Anthony Modeste.</p>
Bild: Screenshot Sky

Marwin Hitz hat für die Aktion des Spieltags gesorgt. Im Internet wird über seine "Punkt-Sabotage" kontrovers diskutiert - und natürlich gehitzelt, pardon, gewitzelt.

Selten hat eine Aktion in der näheren Vergangenheit für derartige Kontroversen gesorgt, wie die Aktion von Marwin Hitz. Der Keeper malträtierte vor einem Strafstoß des 1. FC Köln den Elfmeterpunkt mit seinen Stollschuhen. Als Anthony Modeste den Ball dann in Richtung Tor beförderte, rutschte er just an der Stelle aus, an der der Keeper sein Schuhwerk in den Rasen gerammt hatte.

Hitz hielt den Elfmeter. Wenig später schlenzte Raul Bobadilla einen aus einer Schwalbe resultierenden Freistoß ist Tor. Der FC Augsburg gewann 1:0 und hat nun vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Für den FCA ist der Spieltag so schlecht also nicht gelaufen. Doch im Internet liefen die Nutzer heiß. Im Fokus: Die Aktion von Marwin Hitz.

Eine Übersicht über die Stimmungen im Netz.

So hitzelt das Netz über den Elfmeterpunktkiller

Die meisten Nutzer waren der Meinung, dass die Aktion des Keepers schlicht unsportlich war.

 

Allerdings gab es auch diejenigen, die den Konjunktiv bemühten und die Schuld für die Kölner Niederlage weniger bei Hitz als bei den Kölnern selbst suchten.

 

Wie immer im Internet wurde aber auch am großen Rad gedreht und ein die Bearbeitung des Elfmeterpunktes kontextualisiert. Demnach: Böser Werteverfall in der Bundesliga.

Wo das Netz ist, ist das Wortspiel nicht weit. So machte beispielsweise Christoph Metzelder Gebrauch vom schnell kursierenden "Elfmeterpunktkiller".

Andere wiederum sehen den Augsburger Keeper in einer Reihe mit dem zurückhgetretenen Hamburger Marcell Jansen

Oft vertreten ist auch die Meinung, dass im Sport etwas mehr erlabut sei, als im "normalen" Leben.

Nicht zu vernachlässigen diejenigen, die der ganzen Angelegenheit mit Witz begegnen.

   AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren