1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Viagogo wird wieder Thema

FC Augsburg

20.01.2014

Viagogo wird wieder Thema

Das Thema Viagogo bleibt beim FC Augsburg aktuell.

Lange Zeit war es ruhig um das Thema Viagogo beim FC Augsburg. Doch nun deutet sich wieder Bewegung an.

Zuletzt war es still geworden um die Bemühungen einer Gruppe von FCA-Fans in Sachen Viagogo-Ausstieg. Jetzt kommt anscheinend wieder Bewegung in das Thema. Vor wenigen Tagen nahmen zwei Vertreter der Fans Einsicht in Unterlagen, die die Zusammenarbeit zwischen Viagogo und dem FC Augsburg regeln.

Viagogo-Chef kommt zu Besuch

Das war Teil eines Deals, der im August bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zwischen den Viagogo-Gegnern und der FCA-Geschäftsführung ausgehandelt wurde. Ursprünglich hatten die FCA-Anhänger gefordert, den Vertrag mit dem umstrittenen Online-Ticket-Zweitvermarkter aus England fristgerecht zu kündigen.

Doch noch vor der Abstimmung hatte man sich geeinigt, dass die FCA-Fans ein Konzept erstellen sollten, wie man die möglichen finanziellen Einbußen nach einer Trennung ausgleichen könnte. Dann kehrte Ruhe ein. Es wurde im Stillen gearbeitet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Hitzige Debatte auf der Mitgliederversammlung des FC Augsburg. Am Ende lenken beide Seiten ein.

FCA-Prokurist Michael Ströll bestätigte das Treffen und erklärte: „Wir werden uns demnächst noch einmal mit den Gegnern zusammensetzen und dann über mögliche Ersatzfinanzierungsmaßnahmen sprechen.“ Dieses Treffen soll relativ schnell in den nächsten Wochen stattfinden.

Schon am Donnerstag soll nach Informationen unserer Zeitung Viagogo-Chef Steve Roest den FCA besuchen. Es wird also wieder gesprochen über Viagogo. (ötz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren