Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Gesunder Rücken: Rückenbelastungen gesund meistern

Gesunder Rücken
ANZEIGE

Rückenbelastungen gesund meistern

Der achtsame Umgang mit sich selbst kann Rückenschmerzen effektiv vorbeugen.
Foto: fizkes, stock.adobe.com
231162460-1.jpg
231162607-1.jpg
231164737-1.jpg
231164726-1.jpg
231164720-1.jpg

Aktionstag sensibilisiert für einen achtsamen Umgang mit sich selbst

Der diesjährige Tag der Rückengesundheit am 15. März stellt den Begriff der Achtsamkeit in den Fokus. Aber was bedeutet das eigentlich genau und wie kann achtsames Verhalten zu einem gesunden Rücken verhelfen?

Wer achtsam ist, fokussiert sich auf das Jetzt und nimmt den eigenen Körper, den Geist und die direkte Umgebung deutlicher wahr. Zahlreiche Studien haben erwiesen, dass Achtsamkeitstraining bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen helfen kann, da es Stress reduziert und die Zufriedenheit und Resilienz stärkt.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Das größere Bewusstsein für die eigene Gesundheit hilft Schmerzpatienten, ihre Beschwerden zu lindern. Dazu zählen auch Rückenschmerzen. Eine falsche Körperhaltung und wenig Bewegung belasten Nacken, Schultern und Rücken. Wer hingegen achtsam ist, kann seine Bewegungsmuster genau studieren und aktiv verändern. So wird dem Rücken nachhaltig Gutes getan.

In speziellen Kursen werden gemeinsam Übungen zur bewussten Konzentration auf den Augenblick durchgeführt. Aber auch in den Alltag lässt sich achtsames Verhalten einfach integrieren.

Ob beim Zähne putzen, spazieren oder der Hausarbeit – hier kann man sich bewusst einen Moment nehmen und das eigene Befinden reflektieren. Dabei helfen folgende Tipps:

Tief ein- und ausatmen: Wer sich auf die eigene Atmung fokussiert und mehrmals ruhig ein- und wieder ausatmet, kann leichter klare Gedanken fassen und sich auf sich selbst besinnen.

Auf die Körperhaltung achten: Wie wir stehen, sitzen und liegen hat Einfluss auf unser Befinden. Deshalb bietet es sich an, einmal bewusst darauf zu achten, wie sich der Körper bei verschiedenen Haltungswechseln anfühlt. Das Ziel: Herausfinden, welche Bewegungen sich gut anfühlen.

Auf eine rückengerechte Umgebung achten: Ob zuhause, bei der Arbeit oder unterwegs – mit den passenden Möbeln und Gebrauchsgegenständen lässt sich die Rückengesundheit einfach unterstützen. Zu erkennen sind diese am unabhängigen Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ der AGR für besonders rückenfreundliche Produkte. pm/sgl

Weniger Grübeln und mehr das Hier und Jetzt wahrnehmen: Achtsam zu sein, steigert die Lebensqualität.
Energie zurückholen

Achtsam zu einem entspannteren Alltag

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren