Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Sehschwäche bei Kindern erkennen

Gutes Sehen

Anzeige

Sehschwäche bei Kindern erkennen

Häufiges Augenreiben? Eine Sehschwäche kann die Ursache sein.
Bild: Sasenki, stock.adobe.com

Wenn sich Kinder oft die Augen reiben, kann das ein Zeichen für eine Sehschwäche sein. Auf welche weiteren typischen Anzeichen Eltern achten sollten.

Gleiches gelte bei häufigem Stirnrunzeln, erläutert das Kuratorium Gutes Sehen. Genauer hinsehen sollten Eltern außerdem dann, wenn ihr Kind plötzlich in der Schule nicht mehr mitkommt oder sich Bücher und Smartphone nah vor das Gesicht hält.

Tollpatschigkeit kann ebenfalls auf schlechtes Sehen hindeuten

Ungeschicklichkeit kann ebenfalls auf eine Sehschwäche zurückgehen. Haben Eltern den Verdacht, dass ihr Kind schlecht sieht, sollten sie beim Augenarzt oder Optiker einen Sehtest machen lassen. (tmn)

 

Noch mehr rund ums Thema finden Sie in unserer Beilage Gesundheit!

Reste vom Kochen sollte man nicht lange auf dem Herd stehen lassen - es können sich sonst schnell Keime bilden.
Essen vom Vortag

Vorsicht: Nudelreste schnell kühlen

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren