1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Von ambulanter Pflege bis zur Seniorenresidenz

Gesundheit

Anzeige

Von ambulanter Pflege bis zur Seniorenresidenz

Bild: Redhorst, Fotolia.com
8241206_6885067.jpg

Die Gründe für eine Pflegebedürftigkeit sind vielfältig. Jeder von uns kann plötzlich und unerwartet pflegebedürftig werden, absehbar, als Folge einer Krankheit oder eines Unfalls oder aus Altersgebrechlichkeit. Solange es geht, möchten die meisten Menschen dabei in den eigenen vier Wänden versorgt werden. Dafür ist ein ambulanter Pflegedienst genau das richtige.

Wer jedoch nicht nur versorgt, sondern in diesem Lebensabschnitt auch Kontakte und eine neue Umgebung sucht, der ist in einer Seniorenresidenz besser aufgehoben.

Alles inklusive

Ambulante Dienste kümmern sich dort um Grundpflege, Behandlungspflege, Krankenpflege und psychiatrische Pflege sowie um hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Information und Anleitungen für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen. Gleichzeitig gibt es für alle, die noch fit sind, oft spezielle Freizeitangebote für Senioren wie Sport und Spiel oder auch ein gemeinsames Café oder Restaurant. Seniorenresidenzen bieten aber auch die Möglichkeit, vorhandene Tagespflege, Kurzzeit- oder Verhinderungspflege in der teilstationären Einrichtung zu nutzen.

Auch intensive Pflege in der letzten Lebensphase wird durch speziell ausgebildetes Personal sichergestellt. Damit ermöglichen Seniorenresidenzen ein Rundumangebot, das sich dem langsamen älter werden anpasst und ganz individuell genutzt werden kann.

Betreutes Wohnen

Eine „abgespecktere“ Wohnform im Alter im Vergleich zur Seniorenresidenz ist das betreute Wohnen. Es bietet soviel Selbstständigkeit wie möglich und soviel Hilfe wie nötig und kommt damit dem Wunsch der meisten älteren Menschen entgegen, eine Absicherung zu haben im Falle eines Falles.

So haben viele Ältere Angst vor einem Unfall in ihrer Wohnung oder vor Vereinsamung. Betreute Wohnformen bieten hier nun die Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden und gleichzeitig in einer Gemeinschaft zu leben. Der Betreuungs-Service gibt das Gefühl von Sicherheit und kann im Alltag praktische Hilfe leisten. Damit ist vielen schon geholfen. bim/pm/mf

KAYA5191.JPG
Pflegeleistungen

Was tun, wenn der Antrag abgelehnt wurde?

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen