Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Gouverneur von russischer Grenzregion Belgorod berichtet über anhaltenden Beschuss
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Tag der Pflege 2023: Altenhilfe der Stadt Augsburg: Wertschätzung, Teamwork, tarifliche Bezahlung

Tag der Pflege 2023
ANZEIGE

Altenhilfe der Stadt Augsburg: Wertschätzung, Teamwork, tarifliche Bezahlung

Pflegefachkraft Irma Begic (Bildmitte) unterstützt junge Kolleginnen wie Michelle Rosenberg (links) und Olliwia Michonska (rechts) mit pflegfachlichem und organisatorischem Wissen.
Foto: Altenhilfe der Stadt Augsburg
232089659-1.jpg 232068729-1.jpg 232074016-1.jpg 232074722-1.jpg

Die Altenhilfe der Stadt Augsburg baut auf junge Menschen und bietet entsprechende Perspektiven. Worauf zukünftige Pflegefachkräfte in ihre Ausbildung vertrauen können.

Arbeiten in der Pflege? Ist das eine gute Entscheidung? Solche und ähnliche Fragen erhält die Altenhilfe der Stadt Augsburg in Bewerbungsgesprächen und auf Ausbildungsmessen von jungen Menschen, die einen Beruf mit Zukunftsperspektiven suchen. Jedes Jahr gewinnt die Altenhilfe rund 20 Auszubildende für die dreijährige generalistische Pflegeausbildung.

Pflegeberuf bei der Altenhilfe der Stadt Augsburg: attraktive Arbeitsbedingungen bei einem städtischen Unternehmen

„Ein wesentlicher Entscheidungsfaktor, sich für eine Pflegeausbildung bei der Altenhilfe zu entscheiden, sind neben den vielfältigen pflegefachlichen Ausbildungsinhalten vor allem die Karrierechancen, gute Arbeitsbedingungen, eine Work-Life-Balance und adäquate Bezahlung“, berichtet Werkleiterin Susanne Greger. Mit dem attraktiven Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes, einer zusätzlichen Altersversorgung, verlässlichen Arbeitszeiten, einem günstigen Jobticket und vielen erfahrenen Kolleginnen und Kollegen erhalten Auszubildende attraktive Arbeitsbedingungen bei dem städtischen Unternehmen mit rund 800 Pflegeplätzen im Stadtgebiet.

Weil bezahlbarer Wohnraum für viele junge Menschen wichtig ist, hat die Altenhilfe im Augsburger Stadtteil Hochfeld eine Azubi-WG mit einem großzügigen Gemeinschaftsraum in einem Neubau mit modernster Architektur angemietet. Während der Ausbildung sorgen die Praxisanleiter und -leiterinnen und die Ausbildungskoordinatorin der Altenhilfe Augsburg dafür, dass die Azubis mit vielen innovativen Methoden und Arbeitstechniken vertraut gemacht werden. Ziel ist, das Arbeiten in der Pflege zu erleichtern. So wird bereits seit Jahren die Pflegedokumentation digital und mobil durchgeführt und werden moderne Pflegebetten, Liftersysteme, Rollstühle, Umsetz- und Aufrichthilfen eingesetzt.

Damit in den städtischen Senioreneinrichtungen der Pflegeprozess zukünftig noch ressourcen- und qualitätsorientierter umgesetzt werden kann, bereitet die Altenhilfe die Einführung der neuen Personalbemessung nach der Bundesempfehlung vor, die im Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) festgelegt wurde.

Zukunft der Pflege: Altenhilfe der Stadt Augsburg stellt die Weichen jetzt

„Wir sind jetzt schon bereits dabei, die Einführung der neuen Personalbemessung zum 1. Juni 2024 vorzubereiten“, sagt Werkleiterin Susanne Greger. So prüfe die Altenhilfe Augsburg aktuell, welche Qualifikationen und speziellen Kompetenzen bei den Mitarbeitenden im Hinblick auf den neuen Personal-Mix der Qualifikationen bestehen und welche Fortbildungen Auszubildende nach ihrer Ausbildung erhalten sollten. „Die großen Herausforderungen, vor der die Pflege und die Gesellschaft insgesamt steht, wollen wir als kommunales Unternehmen lösen und die richtigen Weichen stellen“, betont Greger.

Lesen Sie dazu auch
Schön bunt, aber auch reich an Zucker: Die meisten Kinder-Cerealien übersteigen die WHO-Richtwerte von 12,5 g auf 100 g.
Stiftung Warentest

Zuckeralarm in vielen Kinder-Cerealien

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren