26.07.2018

Wie in jedem Jahr diskutierte der Gemeinderat auch die Anregungen aus der Bürgerversammlung. Die Frage nach dem genauen Verlauf des neuen Regenwasserkanals, der vom Baugebiet Obere Dorfstraße kommend die Staatsstraße quert, hat sich mittlerweile erledigt. „Die Bauarbeiten sind im Gange, nun kann man es sehen“, so Bürgermeister Wolfgang Grob. Bislang war die Straße halbseitig gesperrt, wenn der nächste Schwertransport durchgefahren ist, ist die andere Seite dran.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bislang wurde die von der Gemeinde geplante zweite Geschwindigkeitsmessanlage noch nicht erworben. Bürgermeister Wolfgang Grob begründete es in der Versammlung mit dem zweifelhaften Nutzen während einer großen Maßnahme wie dem Bau des Dorfkreisels. Nun soll das Ganze aber angegangen werden. Grob wird sich in der Nachbargemeinde auch nach den Erfahrungen mit deren Tafel mit Solarversorgung erkundigen, gegebenenfalls kommt statt früherer Ablehnung doch eine solche in Frage.

Ebenfalls angeregt wurde eine bequemere Querung der Staatsstraße für Fußgänger im Bereich der Biogasanlage zum Kirchenweg – ein beliebter Spazierweg. Da Fußgänger sich dort nach Querung an der steilen Böschung wiederfinden, soll nun über ein kurzes Stück Fußweg parallel der Staatsstraße nachgedacht werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Noch immer ist kein geeigneter Standort für die Anbringung eines Defibrillators gefunden. Die Gemeinde bittet weiterhin um Vorschläge.

Am kommenden Wochenende feiert der VfL Zusamaltheim sein 70-Jähriges Jubiläum mit einem Dorffest. Start ist am Freitag mit einem Elfmeterturnier.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren