1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lucienne Kehrle ist Lesekönigin der Mittelschule

Wettbewerb

10.12.2019

Lucienne Kehrle ist Lesekönigin der Mittelschule

Siegerin der Wertinger Mittelschule im Lesewettbewerb wurde Lucienne Kehrle (Dritte von links). Mit ihr nahmen an der Endrunde Joana Edelmann, Laura Raeke, Lea Reger, Tyler Schurer und Emil Uhl teil, mit auf dem Bild Konrektor Franz Singheiser und Elternbeiratsvorsitzende Cornelia Förg.
Bild: Mittelschule/Singheiser

Sie überzeugte die Jury und nimmt am Landkreiswettbewerb teil

Die Sechstklässler der Wertinger Mittelschule bewiesen ihr Können erneut beim Vorlesewettbewerb, der seit über 60 Jahren vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerufen wird. Auf der ersten Wettkampfebene wurden zunächst die beiden besten Leser jeder sechsten Klasse ermittelt. Diese stellten sich anschließend zur Wahl des Schulsiegers.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Es galt, die Jury, bestehend aus Lehrkräften der Mittelschule, Konrektor Franz Singheiser und der Vorsitzenden des Elternbeirates Cornelia Förg, zu überzeugen. Am besten gelang das Lucienne Kehrle aus der Klasse 6c. Sie überzeugte mit ihrem Vortrag aus dem Buch „Ihr mich auch“ von Pia Herzog. Bewertet wurden Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl. Auch den unbekannten Lesetext trug Lucienne gekonnt vor. Sie wird damit die Mittelschule auf der nächsten Ebene beim Wettbewerb der Stadt Wertingen und des Landkreises vertreten.

Am Ende des Wettbewerbs nahmen Singheiser und Förg die Preisverleihung vor. Sie überreichten allen jeweils eine Urkunde und ein Buch, das der Elternbeirat gestiftet hatte. Lucienne erhielt als Schulsiegerin zusätzlich einen Buchgutschein. (pm)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren