1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Klausner stoppt die Holzsägen

Landsberg

10.12.2008

Klausner stoppt die Holzsägen

Klausner Landsberg

Kurzarbeit heißt es für die rund 170 Beschäftigten von Klausner Holz Bayern in Landsberg am Lech ab 1. Januar. Das wurde den Mitarbeitern am Mittwochnachmittag bei einer außerordentlichen Betriebsversammlung mitgeteilt.

Landsberg (lua) - Kurzarbeit heißt es für die rund 170 Beschäftigten von Klausner Holz Bayern in Landsberg am Lech ab 1. Januar. Das wurde den Mitarbeitern Mittwochnachmittag bei einer außerordentlichen Betriebsversammlung mitgeteilt.

Laut Informationen unserer Zeitung soll die Arbeit an der Säge und am Rundholzplatz ab 15. Dezember eingestellt werden. "Kurzarbeit Null", heißt das und sagt aus, es gibt für die Mitarbeiter über einen bestimmten Zeitraum keine Beschäftigung.

Klausner spricht in einer Pressemitteilung allerdings nur von einer "stufenweisen Reduzierung". Die temporäre Maßnahme sei für sechs Monate vorgesehen. "Die Anpassung dient dazu, die Klausner-Gruppe im Wettbewerb zu stärken und die Arbeitsplätze insgesamt zu sichern."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Firmengruppe mit Hauptsitz in Österreich und mehreren Holzfabriken in Ost- und Norddeutschland hatte bereits im November die Arbeiter des Werks Wismar für sechs Monate nach Hause geschickt. 2006 hatte Klausner noch 65 Millionen Euro in Landsberg investiert und ein gigantisches Werk am Stadtrand errichtet.

Neben der Auftragslage bereitet Klausner ein Rechtsstreit vor dem österreichischen Kartellgericht Probleme. Der Fachverband der österreichischen Holzindustrie verfügt über eine einstweilige Verfügung, die es den Bayerischen Staatsforsten untersagt, Klausner Holz Bayern mit günstigem Holz zu versorgen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
dpa_5F9AE00085AE0A8F(1).jpg
Black Friday 2018

Sind die Rabatte am Black Friday tatsächlich so groß?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen