1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. XXXLutz-Gruppe übernimmt Möbeldiscounter Poco

Möbel

07.12.2018

XXXLutz-Gruppe übernimmt Möbeldiscounter Poco

Der Möbeldiscounter Poco gehört künftig zur XXXLutz-Gruppe.
Bild: Andreas Schwarzbauer (Archiv)

Der deutsche Möbeldiscounter gehört nicht mehr zum Steinhoff-Konzern, sondern zu XXXLutz. Das Kartellamt hat bereits zugestimmt.

Die Übernahme des deutschen Möbeldiscounters Poco durch den österreichischen Möbelhändler XXXLutz ist fix. Nach der grundsätzlichen Einigung mit dem krisengebeutelten Möbelkonzern Steinhoff International Ende April seien nun alle Details zur Übernahme des deutschen Möbeldiscounters geklärt und die Verträge unterschrieben, teilte XXXLutz am Donnerstag mit.

Auch die Zustimmung des Kartellamts sei bereits vorhanden. Poco werde nach der Übernahme weiter als eigene Einheit innerhalb der XXXLutz-Gruppe mit eigenem Management geführt. Auch die Zentralen in Bergkamen und Hardegsen blieben unverändert, so das Unternehmen. Die Umsätze des heimischen Möbelhändlers steigen durch die Übernahme auf 5,8 Milliarden Euro. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
In vielen Städten wird es 2019 voraussichtlich die geplanten Fahrverbote für ältere Autos mit Dieselmotor geben. Foto: Marijan Murat
Frankfurt

Gerichtshof lehnt Eilantrag zu Diesel-Fahrverbot in Frankfurt ab

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket