Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 14 Einsätze an einem Tag für die Mühlhauser

31.01.2014

14 Einsätze an einem Tag für die Mühlhauser

Der Starkregen im Juni war ein Ausnahmefall

Affing-Mühlhausen Von einem aufregenden Jahr für die gesamte Feuerwehr berichtete Anton Steinherr in der Jahreshauptversammlung der Mühlhausener Wehr. Der Vorsitzende bezog sich dabei vor allem auf die Anschaffung des neuen Fahrzeuges. Dank des großen Engagements der Mitglieder habe das Gefährt nun endlich seinen Platz in der Fahrzeughalle gefunden.

Vor über 40 Mitgliedern erinnerte der Feuerwehrchef unter anderem auch an einen zweitägigen Ausflug und die Ehrung von Josef Klostermeir nach 40-jähriger Kommandantentätigkeit bei der Regierung von Schwaben.

Kommandant Stefan Baumgartl berichtete, dass man mit dem neuen Fahrzeug zahlreiche Sonderübungen abgehalten habe. Die momentan 30 Aktiven hätten rege daran teilgenommen. Im neuen Feuerwehrauto befinden sich vier Atemschutzgeräte. Um diese bedienen zu können, haben bereits zehn Feuerwehrleute eine dementsprechende Ausbildung absolviert. Vier weitere werden noch dieses Jahr ausgebildet. Davon abgesehen war die Wehr auch bei 36 Einsätzen gefordert. Darunter waren ein Brand, 21 technische Hilfeleistungen und 14 Einsätze allein am 20. Juni aufgrund starker Regenfälle. Damit man für jeden Einsatz bestens gerüstet ist, fanden 14-tägige Übungen statt, berichtete Baumgartl.

Bürgermeister Rudi Fuchs würdigte das große Engagement der Feuerwehr, der sich auch bei der Beschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges gezeigt habe. Die gut vertretene Jugend wurde wieder mit 100 Euro bezuschusst.

Kreisbrandmeister Andreas Stegmann lobte die gute Zusammenarbeit der Affinger Ortsfeuerwehren. Diese zeichne sich bei größeren Einsätzen aus, wie kürzlich beim Brand auf einem Campingplatz. Stegmann teilte mit, dass ab Mitte des Jahres der Probebetrieb des Digitalfunkes kommen soll.

Jugendwart Florian Settele berichtet von fünf aktiven Jugendfeuerwehrleuten, die an 13 Übungen teilgenommen haben. Im Sommer beteiligten sie sich an einem Ausflug zum THW Friedberg und zur Berufsfeuerwehr. Danach bauten sie ein Floß an den Sander Seen. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren