1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Achtung, Autofahrer: Polizei verstärkt zum Schulanfang die Kontrollen

Aichach-Friedberg

08.09.2019

Achtung, Autofahrer: Polizei verstärkt zum Schulanfang die Kontrollen

Die Polizei hat angekündigt, zum Schulanfang ihre Kontrollen zu verstärken.
Bild: Symbolfoto: Alexander Kaya

Die Aichacher Polizei kündigt an, zum Schulanfang am Dienstag die Verkehrskontrollen im nördlichen Landkreis zu verstärken. Worauf sie dabei besonders achtet.

Zum Schulbeginn verstärkt die Aichacher Polizei im gesamten Inspektionsbereich die Schulwegüberwachung. Das gilt einer Mitteilung zufolge insbesondere für das Umfeld von Schulen und Schulbushaltestellen.

Häufigste Verstöße: Halten im Halteverbot, hohes Tempo, kein Gurt

In der Vergangenheit waren dabei die am häufigsten festgestellten Verstöße das Halten und Parken im Halteverbot, zu hohes Tempo, Verstöße gegen die Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht sowie Fußgänger und Radler, die rote Ampeln missachteten. Die Aichacher Polizei kündigt deshalb an, dass heuer erneut die Überwachung der Geschwindigkeit sowie der Gurt- und Kindersicherungspflicht im Fokus der Kontrollen stehen wird.

Polizei: Ablenkung durch Handys ist eine große Gefahr

Sie mahnt aber auch vor Ablenkung als großer Gefahrenquelle. Im Rahmen der Überwachung werden die Beamten auch darauf achten, ob Autofahrer am Steuer mit dem Handy telefonieren. Das Unfallrisiko wird laut Polizei beim Telefonieren um das Sechsfache, beim Schreiben und Lesen von Nachrichten während der Fahrt sogar um das 23-fache erhöht. Bei 50 Stundenkilometern werden in einer Sekunde „Blindflug“ 15 Meter zurückgelegt.

Polizei appelliert an Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmer

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, besonders aufmerksam zu sein und so zum Schutz von Kindern beizutragen. Das helfe nicht nur zum Schulbeginn, Unfälle zu vermeiden, sondern diene auch der eigenen Sicherheit. (AN)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren