Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Argumente statt Meinung

Kommentar zum Heimprojekt in Affing

26.04.2013

Argumente statt Meinung

Christian Kirstges

Der Altenhilfereferent des Kreises wettert gegen das neue Seniorenheim in Affing, Betreiber und Bauherr kontern, ein anberaumtes Pressegespräch wird abgesagt. Das lässt tief blicken.

Warum wettert Alf Neumeier gegen das neue Seniorenheim in Affing auf Teufel komm raus? Klar, der Altenhilfereferent des Landratsamtes fährt die Linie, die Pflege zu Hause sei für die alten Menschen das Beste überhaupt. Es wird auch keiner widersprechen, dass es daheim am schönsten ist. Doch Fakt ist: Die Bevölkerung wird immer älter. Neue Pflegeplätze sind immens wichtig. Viele Menschen sind nicht in der Lage, in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Und die Beratungsstelle des Kreises sagt selbst, dass viele Angehörige überfordert sind, sich um die (Groß-) Eltern zu kümmern.

Es drängt sich der Eindruck auf, dass Neumeier aus der Nummer nicht mehr so leicht herauskommt, er das Projekt nicht mehr gut finden kann. Dass er nun offensichtlich Redeverbot erhalten hat und das angekündigte Pressegespräch kurzfristig wieder abgesagt wurde, spricht für sich und zeigt, dass er wohl zu eifrig vorangeprescht ist.

Wenn er mit dem Betreiber noch nie gesprochen hat und die überarbeiten Pläne nicht kennt, ist es zudem nicht in Ordnung, immer wieder über das Projekt herzuziehen. Kritik kann er danach immer noch äußern. Und der Kreis sollte sich nun überlegen, wie er wieder zu mehr Professionalität in dieser Sache zurückkehren kann. Dass sich alle an einen Tisch setzen und mit- statt übereinander reden, muss jetzt der erste Schritt sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren