1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Europa-Gedanke zwischen Kultur und Calvados

Partnerschaft

06.05.2019

Europa-Gedanke zwischen Kultur und Calvados

Copy%20of%202019_02.tif
4 Bilder
Der Tanzabend leuchtete in Weiß und Rot - den Farben des Baskenlandes.

Hollenbacher verbringen in Frankreich erlebnisreiche Tage mit viel Spaß und Geselligkeit. Was das für beide bedeutet

Rund 60 Hollenbacher hatten sich in der Woche vor Ostern auf den Weg gemacht: Sie besuchten ihre Freunde in der französischen Partnergemeinde Contest im Departement Mayenne. Die knapp eine Woche dauernde Familien- und Jugendbegegnung war von Spaß und Spiel, fröhlichem Miteinander, aber auch von interessanten Lerninhalten geprägt.

Die Gastfamilien in Frankreich empfingen die Besucher herzlich – diesmal im komplett sanierten Gemeindehaus. Die Hollenbacher Jugendlichen ab zwölf Jahren genossen bei der gleichzeitig stattfindenden Jugendbegegnung, die der Bezirk Schwaben und das Deutsch-französischen Jugendwerk förderten, ein tolles Programm mit sportlichen Aktivitäten, Spielen und Ausflügen. Dabei setzten sie sich unter anderem mit den aktuellen Lebensverhältnissen im Westen Frankreichs auseinander.

Auch für die Erwachsenen gab es abwechslungsreiche Ausflüge, die vor allem in die nähere Umgebung führten. An kreativen Ideen fehlte es den französischen Freunden auch diesmal nicht. So wurde eine Auto-Rallye zur Erkundung des nordwestlichen Teils der Region Pays de la Loire ein voller Erfolg. Dabei gab es spannende Aufgaben zu lösen und auf diese Weise so manche Sehenswürdigkeit zu entdecken, auf die ein Besucher alleine kaum stoßen würde: zum Beispiel das originelle Holzschuhmuseum der Familie Boisbunon oder der wunderschöne Jardin des Renaudies.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ein weiterer Tagesausflug galt dem mittelalterlichen Chateau in Fougères, ein beeindruckender Besuchermagnet in der Bretagne. Daran schloss sich eine nachmittägliche Radltour an. Abgerundet wurde der Tag mit einem Spaziergang durch die am Tor der Bretagne liegende Stadt Vitré mit ihren hübschen Fachwerkhäusern und einem ebenfalls imposanten Schloss.

Jede Menge Spaß hatten Jung und Alt beim Tanzabend unter dem Motto „Baskenland – rot-weiß“. Die knallrote Baskenmütze übrigens durften die deutschen Gäste mit nach Hause nehmen; in der Begegnungswoche war sie das Erkennungszeichen und vermutlich ist sie demnächst auch in Hollenbach zu sehen.

Einen interessanten Vormittag verbrachten die Gäste beim Reisemobilhersteller Rapido. Am Standort Mayenne gab es eine Führung durch den Familienbetrieb, der 1958 den ersten Faltwohnwagen entwickelte und sich inzwischen mit 1500 Mitarbeitern in vier Ländern auf den Bau von Wohnmobilen und Mobilheimen konzentriert.

Für Unternehmungen mit den französischen Familien blieb trotzdem genügend freie Zeit – und beim gemeinsamen Tafeln und Singen wurde es an den Abenden wie immer spät.

Hollenbachs Bürgermeister Xaver Ziegler bedankte sich am Abschiedsabend für eine interessante und unterhaltsame Woche. Zwischen „Kultur und Calvados“ habe man den europäischen Gedanken gelebt. Wie seine Amtskollegin Marie-Madeleine Faubert freut auch er sich über die rege Beteiligung der Jugend: „Es ist schön, dass neben den Aktiven der ersten Stunde auch diesmal wieder neue Jugendliche dabei sind. Die Partnerschaftsbegegnung ist eine Sache für jedes Alter und für alle Bevölkerungsschichten. So sollten wir weitermachen.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sepp_Bichler_-_Offizielles_Foto_1.tif
Kommunalpolitik

Sepp Bichler verlässt den Kreistag

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden