Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Feuer in Aichach: Polizisten sind die ersten Feuerlöscher

Aichach

22.12.2020

Feuer in Aichach: Polizisten sind die ersten Feuerlöscher

Die Polizei begann mit den Löscharbeiten, die Aichacher Feuerwehr setzte sie fort.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Kartonagen fangen am Montagabend im Hof einer Elektrofirma in Aichach Feuer. Der Brand greift auch auf einen Lieferwagen über. Zufällig sind Polizisten in der Nähe.

Im Hofraum einer Elektrofirma in Aichach ist es am Montagabend zu einem Brand gekommen. Als " Feuerwehr" engagiert sich eine Polizeistreife, die zufällig in der Nähe war.

Wie die Polizei mitteilte, brach der Brand gegen 20 Uhr im Hof der Firma an der Ecke Werlberger Straße/Martinstraße aus. Aus bisher nicht geklärter Ursache fingen mehrere Kartonagen Feuer, die an der Hausfassade gelagerte waren. Eine Polizeistreife, die zufällig in der Nähe war, begann bereits kurz nach dem Ausbruch mit ersten Löschversuchen. Kurz darauf traf die Aichacher Feuerwehr ein, die das Feuer vollends löschte.

Der Brand in Aichach verursacht einen Schaden von etwa 20.000 Euro

Der Brand verursachte großen Rußschaden. Außerdem griff das Feuer auf einen vor Ort abgestellten Lieferwagen über und beschädigte diesen erheblich. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro verursacht. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Nach Angaben der Aichacher Feuerwehr lagen die brennenden Kartonagen und Abfall unter einem angrenzenden Holzcarport. Ein Atemschutztrupp löschte das Feuer ab. Außerdem belüftete die Feuerwehr das angrenzende Geschäftshaus. Durch das schnelle eingreifen der Polizeistreife mit mehreren Feuerlöschern habe größerer Schaden vermieden werden können, so Michael Greifenegger von der Feuerwehr.

Polizei: Der Brand wurde fahrlässig oder absichtlich ausgelöst

Da eine Selbstentzündung der Kartonagen sehr unwahrscheinlich erscheint, dürfte der Brand, so die Polizei, entweder absichtlich oder aber fahrlässig, zum Beispiel durch eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst worden sein. Aus diesem Grund bittet die Polizei Aichach um Hinweise unter der Telefon 08251/8989-11. (jca)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren